Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Andrew Bird (II)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 1957 in London, UK

Biographie

Geboren 1957 in London. Seit Mitte der 70er Jahre lebt Andrew Bird in Hamburg, wo er nach verschiedenen Tätigkeiten im Filmbereich mit EL CONDOR NO PASA (1993, R: Ralph Schwingel) seine erste eigene Arbeit als Schnittmeister hatte. Mit KURZ UND SCHMERZLOS (1998) begann die Zusammenarbeit mit Fatih Akin, es folgten IM JULI (2000), SOLINO (2002), GEGEN DIE WAND (2004 – Antalya Film Festival: Bester Schnitt) CROSSING THE BRIDGE (2005), SOUL KITCHEN (2009 – nominiert zum Deutschen Filmpreis: Bester Schnitt) und THE CUT (2014). Für den Schnitt von AUF DER ANDEREN SEITE (2007) wurde Andrew Bird mit dem Deutschen Filmpreis, dem Preis der deutschen Filmkritik sowie auf den Festivals von Ankara und Antalya ausgezeichnet. Zu seinen weiteren Filmen zählen ABSOLUTE GIGANTEN (1999, R: Sebastian Schipper – Deutscher Kamerapreis: Besondere Erwähnung, ADAM & EVE (2003, R: Paul Harather), LIEBE UND ANDERE VERBRECHEN (2008, R: Stefan Arsenijevic), DIE GRÄFIN (2009, R. Juli Delpy) und THE FUTURE (2011, R: Miranda July).



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.