VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Die zwei Gesichter des Januars

Die zwei Gesichter des Januars (2013)

The Two Faces of January

US-Thriller nach dem gleichnamigen Patricia Highsmith-Roman: Auf der Flucht vor der griechischen Polizei wird ein betrügerisches Ehepaar von einem zwielichtigen Stadtführer begleitet, der die beiden mit neuen Ausweispapieren versorgen soll. Eine Ménage-à-trois, die immer größere Spannungen zu Tage fördert.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Auf ihrer Europareise im Jahr 1962 machen Chester (Viggo Mortensen) und Colette MacFarland (Kirsten Dunst) einen Zwischenstopp in Athen. Als die beiden die Akropolis besuchen, wird der windige Stadtführer Rydal (Oscar Isaac), ein Griechisch sprechender US-Bürger, auf das elegante Ehepaar aufmerksam. Chester erinnert ihn an seinen kürzlich verstorbenen Vater, und Colettes Attraktivität lässt ihn nicht mehr los. Kurzerhand sucht der junge Mann die Nähe der Landsleute und kann sich schon bald ein gemeinsames Abendessen erschleichen. Zunächst scheint es so, als würden sich ihre Wege danach wieder trennen. Doch ein unglücklicher Zufall schweißt die drei weiter zusammen. Als die MacFarlands in ihr Hotel zurückkehren, steht plötzlich ein Privatdetektiv vor der Tür, der das Geld eintreiben soll, das Chester reichen Investoren mit Finanzbetrügereien abgeknüpft hat. Im Eifer der Diskussion kommt es zu einem Handgemenge, das der Ermittler nicht überlebt. Während Chester den Toten über den Hotelflur schleift, taucht ganz unvermittelt Rydal auf, der Colette ein Schmuckstück bringen will, das sie im Taxi vergessen hat. Chester gibt vor, dass der Mann in seinen Armen nur bewusstlos sei, und sichert sich so die Unterstützung des jungen Stadtführers. Da Rydal weiß, wie die MacFarlands neue Pässe bekommen können, begleitet er das Ehepaar auf seiner Flucht durch die griechische Provinz.

Bildergalerie zum Film

The Two Faces of January - Kirsten Dunst als ColetteThe Two Faces of January - Chester (Viggo Mortensen,..., r.)The Two Faces of January - Viggo Mortensen als ChesterThe Two Faces of January - Chester (Viggo Mortensen,..., r.)The Two Faces of January - Oscar Isaac in seiner...RydalThe Two Faces of January - Rydal (Oscar Isaac, r,)..., l.)

FilmkritikKritik anzeigen

Fällt der Name Patricia Highsmith, denkt man sofort an Klassiker der Thriller-Literatur wie "Zwei Fremde im Zug" oder den äußerst erfolgreichen Romanzyklus rund um den Identitätskünstler Tom Ripley (Stoffe, die auch den Weg ins Kino gefunden haben). Weniger bekannt ist hingegen der 1964 veröffentlichte Roman "Die zwei Gesichter des Januars", der nach einer deutschen Verfilmung aus dem Jahr 1986 [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2013
Genre: Thriller, Film Noir
Länge: 96 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 29.05.2014
Regie: Hossein Amini
Darsteller: Kirsten Dunst als Colette MacFarland, Oscar Isaac als Rydal, Viggo Mortensen als Chester MacFarland
Verleih: Studiocanal

Zusatzinformation

Der Film feiert seine Weltpremiere auf der Berlinale 2014

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Kraftidioten
News
Berlinale 2014 - Tag 5
Das heutige Programm war sowohl bei den Wettbewerbsbeiträgen, als auch beim Nebenprogramm sehr vielfältig, aber auch sehr durchwachsen.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.