oder
Gerard Depardieu und Glenn Close in '102 Dalmatiner'
Gerard Depardieu und Glenn Close in '102 Dalmatiner'
© Buena Vista

102 Dalmatiner (2000)

102 Dalmatians

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Cruella de Vil wird aus dem Gefängnis entlassen. Vor drei Jahren hatte sie ganz London in Angst und Schrecken versetzt- keine Welpe war vor ihrer Pelzsucht sicher. Sie kommt wieder nach London, um davon geheilt zu werden und wird zur Tierfreundlin, die sogar ein Hundeasyl vor der Schließung bewahrt. Aber ihre Bewährungshelferin ist skeptisch. Was hat Cruella in Wahrheit vor?

Bildergalerie zum Film

Glenn Close in '102 Dalmatiner'102 Dalmatiner102 Dalmatiner102 Dalmatiner102 Dalmatiner102 Dalmatiner


Filmkritik

Eine echte Fortsetzung ist das nicht gerade, was mit "102 Dalmatiner" über die Leinwand läuft. Um die Ereignisse des ersten Teils geht es den Machern nahezu gar nicht, so dass sie einfach eine erneute Variante des Motivs um die Hexe, welche gerne einen Mantel aus Dalmatinerfellen besitzen möchte, kreieren. Dieser dämonische Teil der Geschichte um das Ansinnen der Hexe und ihres Komplizen, eines unverschämt fiesen Modemachers, trägt dann auch den Film über die Hürden seiner Schwächen.
Zu breit ist der Raum, den "102 Dalamtiner" der Liebesgeschichte zwischen der Bewährungshelferin und dem Hundeasylinhaber gibt. Sie ist wenig originell und spannend, so dass der Film einen großen Teil der Wirkung den er haben könnte grundlos verspielt. Viel wirkungsvoller ist das effektive Zusammenspiel von Glenn Close und Gérard Depardieu. Gerade Depardieu liefert mit seiner Rollenanlage des Modedesigners, einer irrwitzigen Mischung aus eitlem Narzissten und abgründiger Schurkenseele, eine gelungene Parodie auf die reale Glitzerwelt der Modeschauen ab. Glenn Close ist wie im ersten Teil die wild grimassierende und herumgestikulierende Inkarnation einer Comic-Hexe. Irgendwie schön böse, aber jederzeit so übertrieben, dass kaum ein Zweifel besteht, dieses Scheingeschöpf wird nicht den Sieg davontragen. Da die eigentliche Geschichte des Films nicht viel hergibt, hat der Zuschauer dementsprechend viel Zeit, sich an diesen beiden Vollblutdarstellern satt zu sehen.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: 102 Dalmatiner

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2000
Genre: Kinderfilm
Länge: 100 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 08.02.2001
Regie: Kevin Lima
Darsteller: Ben Crompton, Glenn Close, Carol Macready
Verleih: Buena Vista

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Kein Bild vorhanden :(
News
Arnold hat das Nachsehen
Top Ten Großbritannien vom Wochenende 15. - 17. Dezember
Kein Bild vorhanden :(
News
Aus Fehlern lernen
Tierschützer protestieren gegen "102 Dalmatiner"




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.