oder

Rush Hour 2 (2001)

Die Outtakes am Schluss sind das Witzigste an diesem müden Aufguss, der sklavisch alle Handlungselemente aus dem ersten Teil wiederholt, nur dass Chris Tucker und Jackie Chan diesmal in Hongkong und Las Vegas ermitteln.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Diesmal wollen Chief Inspector Lee von der Royal Hong Kong Police und LAPD Detective James Carter in Hongkong ihren verdienten Urlaub verbringen. Carter bewaffnet sich ausschließlich mit einem chinesischen Wörterbuch und konzentriert sich voll aufs Sightseeing. Doch die exotische Idylle währt nur kurz: Zwei amerikanische Zollbeamte werden ermordet, sie waren einem verzweigten Geldfälscherring auf der Spur, als dessen Drahtzieher der elegante Triaden-Boss Ricky Tan gilt. Lee bekommt den Fall übertragen - er hat zudem ein sehr persönliches Interesse daran, Tan dingfest zu machen. Trotz Carters pausenloser Proteste stecken die beiden sehr schnell im dicksten Schlamassel, wobei diesmal Carter das Greenhorn ist, dem auf Hongkongs heißem Pflaster der Durchblick fehlt. Dass nur die wenigsten Chinesen Englisch verstehen, hält Quasselstrippe Carter keine Sekunde davon ab, den Triaden wortreich zu beweisen, was eine LAPD-Harke ist - bis Tan seine Geheimwaffe Hu Li auf die Cops ansetzt…

Filmkritik

Jackie Chan schlägt wieder zu. In Deutschland kommt die Fortsetzung des Kassenschlagers "Rush Hour" jedoch wegen der finanziellen Turbulenzen um den Kinowelt-Verleih mit einem halben Jahr Verspätung in die Kinos. Macht nichts: Wem der rasante Slapstick-Mix des Originals gefallen hat, kommt auch beim zweiten Teil auf seine Kosten. Kickend und plappernd löst das von der Martial-Arts-Ikone Jackie Chan und dem schwarzen Komiker Chris Tucker dargestellte Gespann zwischen Hongkong und Los Angeles einen neuen Fall. Von einer ernst zu nehmenden Handlungen kann dabei natürlich keine Rede sein, und dass der Film dem aus dem ersten Teil bekannten Muster folgt, ist quasi ein Naturgesetz. Hollywood mag keine Experimente - vor allem nicht bei teuren Franchise-Stoffen. Die Fortsetzung, so lautet eine Branchenregel, ist nämlich immer teurer als das Original. Nach Überraschungen sucht man demnach vergeblich, zumal das Gros der guten Gags bereits im Trailer zugkräftig verwurstet wurde. Und zwar teilweise effektiver als im eigentlichen Film.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Rush Hour 2

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2001
Genre: Komödie
Länge: 90 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 07.02.2002
Regie: Brett Ratner
Darsteller: Jackie Chan als Lee, Chris Tucker als Carter, John Lone als Ricky Tan
Verleih: Warner Bros.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Kein Bild vorhanden :(
News
"In Dog We Trust"
Falschgeld aus "Rush Hour 2" im Umlauf




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.