VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Kalender Girls

Kalender Girls (2003)

Calendar Girls

Freizügige Komödie über einen Kalender der besonderen Art: "Nackte Tatsachen"...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Eigentlich führen die Hausfrauen Annie (Julie Walters) und Chris (Helen Mirren) ein harmonisches Leben: In einer kleinen Ortschaft bei Yorkshire engagieren sie sich im örtlichen Frauenclub, entspannen bei Tai-Chi-Übungen oder stellen bei Kuchenwettbewerben ihre vermeintlichen Backkünste unter Beweis. Eines Tages jedoch trifft das Schicksal Annie mit voller Wucht: Ihr Ehemann John (John Alderton) erkrankt an Leukämie und stirbt nur wenige Wochen später. Alle sind geschockt, und so beschließt der Frauenclub, zum Gedenken an John die Einnahmen ihres Jahreskalenders dem Krankenhaus zu spenden. Doch reichen die knappen Gewinne nicht einmal für ein neues Sofa im Aufenthaltsraum. Annie und Chris haben die rettende Idee. Um die Verkaufszahlen zu steigern, versammeln sie zehn Freundinnen um sich und produzieren einen Kalender mit Motiven der etwas anderen Art: Hausfrauen bei der Verrichtung alltäglicher Arbeiten wie Stricken oder Kochen - doch jede einzelne der Damen ist dabei nackt. Ursprünglich als lokale Attraktion geplant, entwickelt sich der Kalender rasend schnell zum internationalen Kultobjekt und konfrontiert die gestandenen Frauen mit unerwartetem Ruhm. Doch hinter der Fassade des Erfolgs beginnt die Freundschaft zu bröckeln.

Bildergalerie zum Film

Kalender GirlsKalender GirlsKalender GirlsKalender GirlsKalender GirlsKalender Girls

FilmkritikKritik anzeigen

Der Autor der wahnwitzigen Erfolgsgeschichte von "Kalender Girls" war - wie so oft - das Leben selbst. Zwar wurden Namen und Orte für den Film verändert, doch das Gros der Geschichte basiert auf den Erlebnissen der echten Yorkshire-Ladies aus dem Jahr 2000. Ihre mutige Selbstinszenierung wurde zum Tagesgespräch in den britischen, kontinentalen und amerikanischen Medien. Die New York Times setzte [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Großbritannien
Jahr: 2003
Genre: Komödie
Länge: 108 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 01.01.2004
Regie: Nigel Cole
Darsteller: Helen Mirren als Chris, Julie Walters als Annie, John Alderton als John
Verleih: Buena Vista

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Madame Mallory und der Duft von Curry
News
Helen Mirren: Agentin - Queen - Sterneköchin
Die 4 prägnantesten Rollen der Schauspielerin





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.