Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa

Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa (1993)

What´s Eating Gilbert Grape

Drama mit Johnny Depp, Juliette Lewis und Leonardo DiCaprio: Sein ganzes Leben hat Gilbert Grape in dem Kaff Endora, irgendwo in Iowa, verbracht. Da seine 250kg schwere Mutter seit über 7 Jahren nicht mehr das Haus verlassen, muss er sich um seinen geistig behinderten Bruder und die beiden Schwestern kümmern - dabei träumt er doch von Freiheit und der großen weiten Welt. Da tritt Lebenskünstlerin Becky in sein LebenUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 39 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Endora ist wie tanzen ohne Musik“ beschreibt Gilbert Grape seine Heimatstadt. Gilbert muss es wissen, er verbringt schon sein ganzes Leben in dem unscheinbaren Nest irgendwo im ländlichen Iowa. Tagsüber arbeitet er in dem kleinen Gemischtwarenladen der Lamsons, seit dem Selbstmord seines Vaters vor etwas mehr als 15 Jahren musste Gilbert, wenn auch eher unfreiwillig, die Rolle des Familienoberhaupts übernehmen.

Gilberts Familie, das sind „Mommy“, seine stark übergewichtige Mutter, die seit dem plötzlichen Tod ihres Mannes das Haus nicht mehr verlassen hat und tagein, tagaus auf dem Sofa sitzt, der fast 18-jährige, geistig zurückgebliebene Arnie, der die Polizei von Endora mit seinen regelmäßigen Versuchen, den Wasserturm der Stadt zur erklimmen, in Atem hält, die ältere Schwester Amy, die bis vor kurzem in der Schule als Hauswirtschafterin gearbeitet hat und die 15-jährige Ellen, die gerade ihre feste Zahnspange losgeworden ist. Eigentlich wäre da auch noch der Bruder Larry, doch Larry ist schon vor vielen Jahren gegangen, ohne der Familie eine Nachricht zu hinterlassen. Viel Zeit für eigene Interessen und Träume bleiben Gilbert nicht, es reicht gerade für eine Affäre mit Betty Carver, der Ehefrau des örtlichen Versicherungsvertreters, die regelmäßig bei Lamsons einkauft.

Wie jedes Jahr kurz vor Arnies Geburtstag rollt die Campingbus-Karawane durch Endora, Urlauber, die auf dem Weg in die Ferien die Kleinstadt passieren. Dieses Mal bleibt einer der Wagen mit einem Motorschaden hängen, bis das benötigte Ersatzteil eingetroffen ist, schlagen der Teenager Becky und deren Großmutter ihr Lager auf einem Fels außerhalb der Stadt auf. Gilbert fällt die hübsche Becky sofort auf, als er mit seinen Freunden Tucker und Bobby im Diner Kaffee trinkt. Nachdem sie etwas später im Laden ihre Einkäufe erledigt hat, fährt Gilbert Becky zurück zum Wohnwagen.

Zuhause wird gerade Arnies Geburtstagsfeier geplant, es soll ein riesiges Fest zu seinen Ehren geben und jeder bekommt eine Aufgabe. Nur Gilbert muss, sehr zum Ärger von Ellen, keinen Beitrag leisten. Dafür macht er sich an diesem Abend unauffällig aus dem Staub um sich mit Becky zu treffen. Becky ist anders als die anderen Mädchen, sie kann sich für Sonnenuntergänge begeistern, findet Insekten wie die Gottesanbeterin faszinierend, hat Arnie in ihr Herz geschlossen und will unbedingt Gilberts Mutter kennenlernen. „Mommy“, die alle vier Kinder lieben und die dennoch eine so große Last für sie ist.

Und nun passiert doch einiges in Gilberts Leben. Arnie schafft es tatsächlich, den Wasserturm bis ganz oben hochzuklettern und wird prompt verhaftet. Um ihren Liebling aus der Haft herauszuholen, verlässt Mommy zum ersten Mal seit sieben Jahren das Haus, es scheint so, als ob das Leben sie zurück gewonnen hätte. Der Mann von Betty Carver, für Gilbert so etwas Ähnliches wie sein personifiziertes schlechtes Gewissen, stirbt an einer Herzattacke. Und Becky und Gilbert verlieben sich ineinander. Schließlich ist auch Arnies großer Tag gekommen, alle Gäste sind da und lassen das Geburtstagskind hochleben, Becky lernt kurz vor ihrer Abfahrt endlich „Mommy“ kennen.

Die größte Herausforderung, sein eigenes Leben zu entdecken, liegt jedoch noch vor ihm, denn „Mommy“ stirbt am Abend dieses wundervollen Tages ...

Bildergalerie zum Film

Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa - Johnny Depp,...LewisGilbert Grape - Irgendwo in Iowa - Johnny Depp,...aprioGilbert Grape - Irgendwo in Iowa - Juliette LewisGilbert Grape - Irgendwo in IowaGilbert Grape - Irgendwo in Iowa - Johnny Depp

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1993
Genre: Drama
Länge: 113 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 28.04.1994
Regie: Lasse Hallström
Darsteller: Juliette Lewis, Leonardo DiCaprio, Johnny Depp
Verleih: Buena Vista

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.