VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Freistatt

Freistatt (2014)

Drama über das Leid der Jugendlichen in einem deutschen Fürsorgeheim Ende der 1960er Jahre.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 24 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Norddeutschland im Jahr 1968: Der 14-jährige Wolfgang (Louis Hofmann) ist seinem Stiefvater (Uwe Bohm) ein Dorn im Auge. Dieser will den aufmüpfigen Jungen mit aller Macht aus dem Hause bekommen. Die Mutter (Katharina Lorenz) liebt den Sohn zwar, will aber ihre Existenz nicht gefährden und lässt Wolfgang in das evangelische Erziehungsheim "Freistatt" bringen. Dort müssen die Jugendlichen als Torfstecher schuften und sind den Schikanen und Schlägen der Aufseher ausgeliefert. Während Bruder Krapp (Max Riemelt) noch recht human mit den Zöglingen umzugehen scheint, schlägt Oberbruder Wilde (Stephan Grossmann) mit der Reitgerte und sogar dem Torfspaten.

Der aufmüpfige Wolfgang steht zunächst in der Hackordnung unter den Jungen ziemlich weit unten, verschafft sich aber schnell Respekt, weil er gegen die unmenschlichen Regeln opponiert. Der afrodeutsche Anton (Langston Uibel) sucht seinen Schutz und wird sein einziger Freund. Wolfgang versucht wiederholt, auszubrechen, aber der Heimleiter, Hausvater Brockmann (Alexander Held), verfolgt ihn sogar bis nach Hause, um ihn zurückzuholen und seinen Willen zu brechen.

Bildergalerie zum Film

FreistattFreistattFreistattFreistattFreistattFreistatt


FilmkritikKritik anzeigen

"Wenn du nicht brav bis, kommst du ins Heim!". Diese Drohung, die viele Kinder in den 1950er und 1960er Jahren zu hören bekamen, war nicht aus der Luft gegriffen: Etwa eine halbe Million Heranwachsender wurden im Laufe dieser beiden Jahrzehnte in staatlichen und kirchlichen Erziehungsheimen misshandelt und als Arbeitskräfte ausgebeutet. Die evangelische Anstalt "Freistatt" in Niedersachsen galt [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2014
Genre: Drama
Kinostart: 25.06.2015
Regie: Marc Brummund
Darsteller: Louis Hofmann als Wolfgang Rosenkötter, Gerald Alexander Held als Brockmann, Stephan Grossmann als Wilde
Verleih: Salzgeber & Co, Die FILMAgentinnen

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Freistatt
News
Regie-Nachwuchspreis für "Freistatt"
MFG-Star geht an Marc Brummund





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.