oder

Mr. Turner - Meister des Lichts (2014)

Mr. Turner

Britisches Biopic: Der Film schildert die letzten 25 Jahre im Leben des ebenso genialen, wie menschlich schwierigen Künstlers.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der für seine einzigartigern Seestücke gefeierte Landschaftsmaler Joseph Mallard William Turner (Timothy Spall) wohnt zusammen mit seinem von ihm innig geliebten Vater William (Paul Jesson) und seiner Haushälterin und Gelegenheitsgeliebten Hannah Danby (Dorothy Atkinson) in London. Der Ausnahmekünstler ist ein berühmter Maler und zugleich ein guter Kaufmann und ein langjähriges Mitglied der Royal Academy Of Arts. Doch ebenso unkonventionell und eigensinnig, wie seine Kunst ist, so ist auch der Mensch Turner. Er schert sich um keinerlei gesellschaftliche Konventionen und erst recht nicht um die Manieren der gehobenen Gesellschaftsschicht, zu welcher der Sohn eines einfachen Barbiers mittlerweile selbst gehört. Turner ist ungehobelt, grunzt und flucht und kann ein richtiges Ekel sein. Seinen inneren Rückhalt findet er in seinem mittlerweile nur für seinen Sohn lebenden Vater. Als dieser stirbt, gerät das Genie in eine große Lebenskrise...

Bildergalerie zum Film

Mr. TurnerMr. TurnerMr. TurnerMr. TurnerMr. TurnerMr. Turner


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse5 / 5

Mike Leigh ist eines der wichtigsten Aushängeschilder des New-British-Cinema. Mit seiner Künstlerbiografie "Mr. Turner – Meister des Lichts" ist dem Briten ein wahres Meisterwerk geglückt. Der für seine sozialrealistischen Filme bekannte Regisseur bringt genau diesen Realismus in seine Schilderung des Lebens des Künstler-Genies hinein. Anstatt der Versuchung zu erliegen die Zeit des frühen 19. Jahrhunderts mit den üblichen Mitteln des klassischen Ausstattungskinos in eine bilderbuchartige Sphäre von Schönheit zu entheben, geht Leigh den genau entgegengesetzten Weg. Er präsentiert diese Epoche als eine Zeit in der Glanz und Elend nicht nur dicht beieinander liegen, sondern geradezu miteinander verschwistert sind. Neue wissenschaftliche Entdeckungen und die beginnende industrielle Revolution markieren den Aufbruch in eine Moderne, deren wichtiger Vertreter Turner ist. Doch so grobschlächtig und unwirsch, wie sich der Maler als Mensch darstellt, so unschön und ungesund zeigt sich auch das Leben in dieser Zeit.

Überall erblickt man Schmutz und Hässlichkeit. Es herrschen erbärmliche hygienische Bedingungen, Menschen laufen mit schwarzen Zähnen herum. Als Turners Haushälterin Hannah von einem Ausschlag zunehmend verunstaltet wird, ist dies dem großen Meister nicht einmal eine Bemerkung wert. Der läuft selbst gebückt und grunzend durchs Leben. Wenn er nicht seinen Willen bekommt, knurrt und bellt Turner, wie ein Hund, dem man den Knochen weggenommen hat. Zugleich tritt er den wenigen Menschen, die er wirklich mag, äußerst feinfühlig gegenüber. Turner sorgt sich ernsthaft um die Gesundheit seines geliebten Vaters, er bewundert die Arbeit einer befreundeten Wissenschaftlerin und in seinem letzten Lebensabschnitt beginnt er eine tiefe Liebesbeziehung, die ihn zu ungeahnten Kreativitätsschüben inspiriert. Zugleich stößt Turner die ihn heimliche liebende Hannah und seine von ihm getrennte lebende Frau samt seinen nicht von ihm anerkannten Töchtern immer wieder brutal vor den Kopf. Es sind genau diese Eigensinnigkeit und diese Leidenschaft, die auch an Turners Kunst begeistern. Mike Leigh fängt sie auf eine impressionistische Weise ein, welche dem Werk Turners entspricht.

Fazit: Der britische Landschaftsmaler Joseph Mallard William Turner war genial, Mike Leighs Film über diesen unbequemen Menschen ist es auch.




TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Mr. Turner - Meister des Lichts

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Großbritannien
Jahr: 2014
Genre: Biopic, Historie
Länge: 149 Minuten
Kinostart: 06.11.2014
Regie: Mike Leigh
Darsteller: Tom Wlaschiha, Roger Ashton-Griffiths, Timothy Spall
Verleih: Prokino

Awards - Oscar 2015Weitere Infos


Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Mr. Turner mit Timothy Spall
News
London Critics' Circle: Ein schönes Bild für "Mr. Turner"
Sieben Nominierungen für Mike Leigh's Künstlerdrama
Europäischer Filmpreis 2014
News
Die Preisträger vom Europäischen Filmpreis 2014
Heute Abend wurden in Riga die Preise vergeben




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.