VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: La Buena Vida - Das gute Leben

La Buena Vida - Das gute Leben (2015)

La buena vida

Dokumentarfilm über die Umsiedlung eines indianischen Dorfes, das dem Kohletagebau in Kolumbien weichen muss.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die deutschen Kohlebergwerke werden geschlossen, aber die Energiekonzerne bauen neue Steinkohlekraftwerke. Ihren Rohstoff beziehen sie aus Ländern wie Kolumbien, das 2011 erstmals Deutschlands wichtigster Steinkohlelieferant wurde. Im Nordosten Kolumbiens liegt die Mine El Cerrejón, der größte Kohletagebau der Welt. Sie gehört internationalen Konzernen wie dem Schweizer Unternehmen Glencore. Weil die Mine expandiert, werden seit Jahren indianische Dörfer umgesiedelt. 2001 sorgte die gewaltsame Räumung eines Dorfes für Negativschlagzeilen, auf die das Unternehmen Cerrejón mit PR-Maßnahmen reagierte. Auch am Beispiel der mit der Kamera begleiteten Umsiedlung des Dorfes Tamaquito soll bewiesen werden, dass die Minenbetreiber soziale Verantwortung für die indigene Bevölkerung übernehmen.

Der Dokumentarfilm beobachtet die Verhandlungen der Dorfbewohner mit Cerrejón und den Prozess der Umsiedlung in ein neues Dorf. Die Bilanz aber fällt ernüchternd aus: Von den versprochenen besseren Lebensbedingungen bleibt am neuen Standort nicht viel übrig, weil die Wasserversorgung nicht wie vereinbart funktioniert. Die Familien können hier kaum Landwirtschaft betreiben.

Bildergalerie zum Film

La Buena Vida - Das gute Leben -La Buena Vida - Das gute LebenLa Buena Vida - Das gute LebenLa Buena Vida - Das gute Leben - Jairo Fuentes VerhandlungLa Buena Vida - Das gute Leben - Jairo Fuentes ZugLa Buena Vida - Das gute Leben

FilmkritikKritik anzeigen

Der deutsche Dokumentarfilmer Jens Schanze ist in Kolumbien einem regelrechten Skandal auf die Spur gekommen. Was in dieser simplen Kausalität schon beinahe anachronistisch klingt, mussten die indianischen Bewohner des Dorfs Tamaquito am eigenen Leib erfahren: Weil eine gigantische, von ausländischen Konzernen betriebene Mine Steinkohle – vor allem auch für den deutschen Markt - exportiert, [...mehr]

FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollDer Dokumentarfilm porträtiert den Kampf einer indigenen Dorfgemeinschaft um angestammte Daseinsrechte und den Erhalt ihrer Lebensform im Norden von Kolumbien. Das Volk der Wayúu besiedelt ein fruchtbares Gebiet auf der Halbinsel La Guajira. Das [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Schweiz
Jahr: 2015
Genre: Dokumentation
Länge: 97 Minuten
Kinostart: 14.05.2015
Regie: Jens Schanze
Verleih: Camino

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Bayerischer Filmpreis
News
Bayerische Filmpreise: Til Schweiger und Elyas M'Barek dabei
"Colognia Dignidad" als "Bester Film" geehrt





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.