VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Gleißendes Glück

Gleißendes Glück (2016)

Liebesdrama nach dem gleichnamigen Roman von A. L. Kennedy.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Helene Brindel (Martina Gedeck) war einst sehr gläubig, doch irgendwie hat sie den kraftspendenden Draht zu Gott verloren. Daran ist auch ihre freudlose Ehe schuld, die ihr schlaflose Nächte bereitet. Helene bemüht sich, einen tadellosen Haushalt zu führen, doch die drohende und zuweilen offene Gewalttätigkeit ihres Mannes (Johannes Krisch) erstickt die Beziehung. Helene fährt nach Hamburg, um einen Neuropsychologen kennenzulernen, dessen Vorträge über das menschliche Vermögen, sich durch die eigenen Vorstellungen selbst zu steuern, sie im Fernsehen verfolgt. Sie möchte mit Professor Eduard Gluck (Ulrich Tukur) über Spiritualität reden. Das klappt wegen unterschiedlicher Auffassung jedoch nicht. Aber die beiden verbringen den Abend zusammen und vertiefen ihre persönlichen Gespräche in den nächsten Tagen.

Die zarte Beziehung, die sich entwickelt hat, reißt auch nicht ab, als Helene wieder zuhause ist: Eduard schreibt ihr Briefe und berichtet ihr über seine Versuche, sein eigenes psychisches Problem in den Griff zu kriegen. Er ist nämlich pornosüchtig und anfällig für Fantasien, in denen die Frau erniedrigt und missbraucht wird. Eines Tages findet Helenes Mann die Briefe.

Bildergalerie zum Film

Gleißendes Glück - Ulrich Tukur und Martina GedeckGleißendes Glück - Martina GedeckGleißendes Glück - Regisseur Sven Taddicken am SetGleißendes Glück - Regisseur Sven Taddicken am Set...TukurGleißendes Glück - Martina GedeckGleißendes Glück - Martina Gedeck

FilmkritikKritik anzeigen

Den Roman "Gleißendes Glück" der britischen Schriftstellerin A. L. Kennedy zu verfilmen, erscheint nicht gerade naheliegend. Denn die Geschichte einer Frau, die sich auf masochistische Weise schuldig fühlt, weil sie ihren Glauben verliert und unglücklich verheiratet ist, klingt sehr eigenwillig und auf antiquierte Weise schwer und düster. Der deutsche Regisseur Sven Taddicken ("Emmas Glück") [...mehr]

FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollFrüher, als Helene Brindel (Martina Gedeck) noch an Gott glaubte, war alles gut. Doch seitdem sie ihren Glauben verloren hat, ist nichts mehr so wie zuvor. Nachts wacht sie auf und findet nicht mehr zurück in den Schlaf, sie geistert dann durch das [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2016
Genre: Drama, Romantik
Länge: 102 Minuten
Kinostart: 20.10.2016
Regie: Sven Taddicken
Darsteller: Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Johannes Krisch
Verleih: Central Film, Wild Bunch

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Bridget Jones's Baby
News
Filmstarts Deutschland: Bridget Jones in Umständen
Finden Martina Gedeck und Ulrich Tukur "Gleißendes Glück"?





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.