VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Hell or High Water

Hell or High Water (2016)

Zwei ungleiche Brüder rauben sich durch texanische Banken, um ihre geerbte Farm vor dem Zwangsverkauf zu retten.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Toby (Chris Pine) und Tanner (Ben Foster) sind zwei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Toby ein geschiedener Vater ist, der nur das Beste für seinen Nachwuchs will, kommt sein aufbrausender Bruder gerade aus dem Knast. Beide stehen vor einem großen Problem: nach dem Tod der Mutter steht die geerbte Farm kurz vor dem Zwangsverkauf. Ihre Mutter konnte die Kredite bei der Bank nicht mehr begleichen. Die Zwei sehen nur eine Möglichkeit: durch das Ausrauben von Banken an das nötige Geld zu kommen und so ihr zu Hause zu retten. Einige Zeit gehen ihre Raubzüge durch Texas gut und die arme Landbevölkerung sieht in ihnen sogar Helden, die sich den raffgierigen Banken entgegenstellen. Doch die Brüder haben ihre Rechnung ohne den alternenden, erfahrenen Texas Ranger Marcus (Jeff Bridges) gemacht, der noch einen letzten großen Fall lösen will.

Bildergalerie zum Film

Hell or High WaterHell or High WaterHell or High WaterHell or High WaterHell or High WaterHell or High Water

FilmkritikKritik anzeigen

"Hell or high water" ist der erste Film des britischen Regisseurs David MacKenzie seit drei Jahren. Seinen Durchbruch feierte der 50-jährige 2011 mit dem Sci-Fi-Drama "Perfect Sense" mit Eva Green und Ewan McGregor. "Hell or high water" ist das bisher größte und kostspieligste Projekt, das MacKenzie bisher federführend betreute. 12 Millionen Dollar kostet der starbesetzte Neo-Western, der Mitte [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2016
Genre: Drama, Krimi
Länge: 102 Minuten
Kinostart: 12.01.2017
Regie: David Mackenzie
Darsteller: Chris Pine als Toby, Ben Foster als Tanner, Katy Mixon als Jenny Ann
Verleih: Paramount Pictures Germany

Awards - Oscar 2017Weitere Infos


Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

La La Land
News
Deutsche Filmstarts: "La La Land" tanzt vor
Matt Damon auf der "Great Wall"
Sausage Party - Es geht um die Wurst
News
Kinocharts UK (9. - 11.9.): "Ben Hur" ein armes Würstchen
"Sausage Party" geht die Luft nicht aus





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.