VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Du neben mir

Du neben mir (2016)

Everything, Everything

Romantisches Jugenddrama über eine 18-Jährige, die wegen einer Immunschwäche das Haus nicht verlassen darf und sich in ihren jungen Nachbarn verliebt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


An ihrem 18. Geburtstag erwartet Maddy (Amandla Stenberg) keine große Party, sondern nur ein gemütlicher Abend daheim mit ihrer Mutter Pauline (Anika Noni Rose). Es klingelt überraschend an der Haustür: Dort steht der neue Nachbar Olly (Nick Robinson), der einen Kuchen bringt und sich nach Maddy erkundigt. Doch Pauline lässt ihn nicht herein. Maddy leidet nämlich an einer seltenen Immunschwäche, die es ihr unmöglich macht, andere Menschen zu treffen oder das Haus zu verlassen. Nur ihre langjährige Krankenschwester Carla (Ana de la Reguera) und deren Tochter Rosa dürfen zu Maddy ins Haus.

Doch Olly lässt nicht locker, er wirft kleine Steinchen an Maddys Fenster und verständigt sich mit Pantomime. Die Teenager beginnen auch zu chatten. Maddy bittet Carla, ihr doch einen Besuch Ollys zu ermöglichen, von dem die Mutter nichts erfahren darf. Carla lässt sich erweichen, unter der Auflage, dass die beiden Abstand zueinander halten. Nun aber verliebt sich Maddy richtig und entschließt sich bald zu einem schwerwiegenden Schritt.

Bildergalerie zum Film

Everything, EverythingDu neben mirDu neben mirDu neben mirDu neben mirDu neben mir

FilmkritikKritik anzeigen

Oft sind Teenager-Romanzen im Film von der Gefahr des Todes überschattet. Da leiden zum Beispiel zwei junge Menschen an Krebs – wie in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" - oder ein Junge vom Mars besucht seine Freundin auf der Erde, kann dort aber nicht leben – wie in "Den Sternen so nah". Die kühne Rebellion eines solchen Paares gegen den Lauf der Dinge sorgt zuverlässig für [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2016
Genre: Drama
FSK: 6
Kinostart: 22.06.2017
Regie: Stella Meghie
Darsteller: Taylor Hickson als Kara Bright, Ana de la Reguera als Carla, Nick Robinson als Olly Bright
Verleih: Warner Bros.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Transformers: The Last Knight mit Laura Haddock und...lberg
News
Diary of a Wimpy Kid: The Long Haul
News
US-Filmstarts: Das "Alien" ist wieder los
"Diary of a Wimpy Kid" als Alternativprogramm





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.