oder

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess (2019)

Mijn bijzonder rare week met Tess

Kinderfilm: Ein Junge freundet sich im Sommerurlaub mit einem Mädchen an – und erlebt eine turbulente Woche.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der 10-jährige Sam (Sonny van Utteren) verbringt die Ferien mit seinen Eltern (Tjebbo Gerritsma und Suzan Boogaerdt) und seinem älteren Bruder Jorre (Julian Ras) auf der niederländischen Insel Terschelling. Da er als Jüngster in der Familie zu der Erkenntnis gelangt ist, dass alle anderen Familienmitglieder vor ihm sterben werden, will er bereits das Alleinsein trainieren.

Doch dann lernt er Tess (Josephine Arendsen) kennen, die mit ihrer alleinerziehenden Mutter (Jennifer Hoffman) auf der Insel wohnt. Die 12-Jährige spannt Sam kurzerhand in ihre Pläne ein: Sie hat den Anfang-30-jährigen Hugo (Johannes Kienast) und dessen Freundin Elise (Terence Schreurs) heimlich in das Ferienhaus eingeladen, das ihre Mutter vermietet. Welches Ziel sie damit verfolgt, wird Sam allerdings erst allmählich klar.

Bildergalerie zum Film

Meine wunderbar seltsame Woche mit TessMeine wunderbar seltsame Woche mit TessMeine wunderbar seltsame Woche mit TessMeine wunderbar seltsame Woche mit Tess


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse4 / 5

"Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess" von Steven Wouterlood feierte auf der Berlinale 2019 Premiere – und lief seither erfolgreich auf zahlreichen internationalen Festivals. Das Drehbuch von Laura van Dijk basiert auf dem gleichnamigen Roman von Anna Woltz und verbindet gekonnt Leichtigkeit mit Nachdenklichkeit.

Der Protagonist Sam, angenehm zurückhaltend gespielt von Sonny van Utteren, ist ein grüblerischer 10-Jähriger, der sich Gedanken über den Tod seiner Mitmenschen und über ein Leben in Einsamkeit macht. Er hat leicht eigentümliche Interessen – und findet in der 12-jährigen Tess eine gute Freundin. Die von Josephine Arendsen quirlig verkörperte Titelfigur bildet ein perfektes Gegenüber; es macht Spaß, den beiden im Zusammenspiel zuzusehen. Der Film verzichtet auf eine dramatische Zuspitzung der Ereignisse sowie erfreulicherweise auch auf überzogenen Klamauk, wie er im Kinderkino allzu oft zum Einsatz kommt, und widmet sich stattdessen ganz dem Empfinden seines jungen Personals. Die Bedürfnisse und Ängste von Sam und Tess werden ernst genommen; aber auch die Erwachsenen geraten hier nicht zu Stereotypen.

Die audiovisuelle Gestaltung von "Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess" ist ebenfalls ansprechend und führt zu sommerlicher Stimmung. Wenn die Figuren sich durch die Dünen bewegen, Zeit am Strand oder auf einem Fest verbringen, zeigt der Film eine schöne Welt, die dennoch weniger künstlich anmutet als in vielen deutschen oder US-amerikanischen Produktionen für ein junges Publikum.

Fazit: Ein humorvoller und zugleich tiefgründiger Film, der den Gefühlen seiner Figuren mit Respekt begegnet und dabei gut unterhält.




FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: besonders wertvollDie FBW-Jury hat dem Film das Prädikat besonders wertvoll verliehen.
Basierend auf dem Jugendbuch von Anna Woltz drehte Steven Wouterlood den kindlichen Sommerfilm Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess, dem es weniger um eine erste [...mehr]

TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Niederlande
Jahr: 2019
Genre: Komödie
Länge: 84 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 03.09.2020
Regie: Steven Wouterlood
Darsteller: Sonny Coops Van Utteren als Sam, Josephine Arendsen als Tess, Tjebbo Gerritsma als Vater Sam
Verleih: farbfilm verleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

After Truth
News
Deutsche Filmstarts: "After Truth" nach "After Passion"
"Corpus Christi" kommt mit Oscar-Empfehlung




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.