oder

Der Wolf und der Löwe (2020)

Le loup et le lion

Coming-of-Age-Abenteuer: In der Obhut einer jungen Frau werden ein Wolf und ein Löwe zu Freunden.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.2 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 11 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Waise Alma (Molly Kunz) ist 20 Jahre alt und strebt als Pianistin absolute Perfektion an. Als sie erfährt, dass ihr Großvater verstorben ist, reist sie auf die Privatinsel in den kanadischen Wäldern, wo sie einst aufwuchs. Dort trifft sie auf ihren Patenonkel Joe (Graham Greene). Im Wald befreit Alma eine weiße Schneewölfin aus einer Falle; bald darauf lässt die Wölfin ihr Junges im Haus von Almas Großvater. Obendrein rettet Alma einem Löwenbaby das Leben, das per Flugzeug in einen Zirkus gebracht werden sollte, ehe es in einer Gewitternacht zum Absturz der Maschine kam. Der junge Wolf und der junge Löwe sorgen für Chaos, freunden sich aber überraschenderweise an. Doch dann werden die Tiere wieder voneinander getrennt – und auch Alma wird von ihnen ferngehalten.

Bildergalerie zum Film

Der Wolf und der Löwe - Wolf Mozart und der junge...unde.Der Wolf und der Löwe - Alma (Molly Kunz) mit...amer.Der Wolf und der Löwe - Alma (Molly Kunz) und ihr...ene).Der Wolf und der LöweDer Wolf und der LöweDer Wolf und der Löwe


Filmkritikunterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse3 / 5

Bereits in "Mia und der weiße Löwe" (2018) erzählte der französische Filmemacher Gilles de Maistre gemeinsam mit seiner Co-Autorin und Ehefrau Prune de Maistre von der Freundschaft zwischen Mensch und Tier. In "Der Wolf und der Löwe", dem neuen Werk des Duos, geht es nun um ein Trio in einer außergewöhnlichen Wohngemeinschaft: Die 20-jährige Waise Alma, die von der Großstadt auf eine kleine Privatinsel in den kanadischen Wäldern reist, nimmt im Haus ihres verstorbenen Großvaters einen jungen Schneewolf und ein Löwenbaby auf, die bald zu Freunden werden.

Zu den Stärken des Films, der Coming-of-Age-Motive mit einer familientauglichen Abenteuergeschichte verbindet, zählen ohne Zweifel die Landschafts- und Tieraufnahmen. Die Wälder Kanadas bieten eine einnehmende Kulisse – sowohl bei heftigem Regen als auch bei strahlendem Sonnenschein. Noch beeindruckender sind die Momente, in denen die beiden titelgebenden Raubtiere gezeigt werden. Die Interaktion zwischen ihnen ist dank des renommierten Tiertrainers Andrew Simpson nicht auf Computertricks angewiesen, sondern das Resultat einer langen Vorarbeit. Wenn die beiden tierischen Protagonisten miteinander spielen, ist das nicht nur für Kinder ein herrlicher Anblick.

Dramaturgisch kann "Der Wolf und der Löwe" indes weniger überzeugen. Das Geschehen ist nicht märchenhaft genug, um die vielen Absurditäten zu kaschieren – und die Absurdität verfügt wiederum nicht über ausreichend Witz, um den Film zu einer gelungenen Komödie zu machen. So mutet das Werk zwischen dramatischen Sequenzen und leichter Unterhaltung letztlich zu unausgegoren an. Fragen über den richtigen Umgang mit Wildtieren werden angerissen, jedoch nicht vertieft. Die (menschliche) Besetzung um Newcomerin Molly Kunz ("Widows – Tödliche Witwen") und Graham Greene ("Der mit dem Wolf tanzt") ist solide, die Figurenzeichnung allerdings zu schematisch.

Fazit: Ein Film mit tollen Naturbildern und überaus eindrücklichen Tierszenen, aber auch einem nicht allzu stimmigen und recht oberflächlichen Plot.




FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: wertvollDie junge Alma wird zur Ersatzmutter für einen Wolfswelpen und einen jungen Löwen, der ihr im Wald buchstäblich aus einem Baum in die Hände fällt. Spätestens bei dieser Sequenz wird deutlich, dass in DER WOLF UND DER LÖWE die Wahrscheinlichkeit [...mehr]

TrailerAlle anzeigen

Zum Video: Der Wolf und der Löwe

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Kanada, Frankreich
Jahr: 2020
Genre: Abenteuer
Länge: 100 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 17.03.2022
Regie: Gilles de Maistre
Darsteller: Molly Kunz als Alma, Graham Greene als Joe, Charlie Carrick als Eli
Verleih: Studiocanal

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Die Gangster Gang
News
Jackass Forever
News
US-Filmstarts: "Jackass Forever" als Kritikerliebling
Roland Emmerich mit "Moonfall" wieder im Katastrophenmodus




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.