oder
Zum Video: Nö

(2021)

Komödie von Dietrich Brüggemann über ein Paar zwischen Liebe und Familienalltag.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Michael (Alexander Khuon) liegt neben Dina (Anna Brüggemann) im Bett und denkt laut über Trennung nach. Sie wolle ein Nest bauen und er sei dem nicht gewachsen. Sie kontert, so etwas mache man und könne es dann auch. Nachdem sie alle seine Zweifel in der Luft zerrissen hat, steuern die beiden ein Jahr später auf die Familiengründung zu. Die Schwangerschaft wird zum gemischten Vergnügen und die Eltern des Paares reagieren nicht gerade ermutigend. Als das Kind dann da ist, führt ihr neuer Beschützerinstinkt Dina direkt in eine Panikfantasie. Michael, der als Chirurg arbeitet, unterhält sich während der Operation mit dem auf magische Weise aus der Narkose erwachten Patienten (Rüdiger Vogler), ob er in der Liebe den falschen Weg eingeschlagen hat.

Ein Jahr später möchte Dina wieder als Schauspielerin arbeiten. Sie besucht einen fragwürdigen Workshop, auf dem sie sich ihren Ängsten stellen soll. Michaels Vater (Hanns Zischler) wird in seinen letzten Monaten noch abweisender als sonst, ein Besuch gerät zum Fiasko und auf der Beerdigung lässt Michaels Bruder Matthias (Andreas Döhler) seinen Frust als Sohn raus. Zwei Jahre später ist Dina wieder schwanger. Die Zeit vergeht und es scheint ewig lang her, seit sich das junge Paar einst in einem Zugabteil wild küsste.

Bildergalerie zum Film

Nö - Rauchen im OP   Michael (Alexander Khuon) und...gler)Nö - Bei der Vernissage - Michael (Alexander Khoun)...etri)Nö - Am Küchentisch mit Babyphone - Dina (Anna...huon)Nö -Nö - Nach der Geburt - Michael (Alexander Khuon) und...BabyNö - An Bord   Joachim (Hanns Zischler) und Dina...mann)


FilmkritikKritik anzeigen

Wer sich bindet, verpasst andere Chancen, aber wer sich nicht bindet, wird nie erfahren, wie es ist, gemeinsam in eine neue Familie hineinzuwachsen. Wenn ein Paar in die Nestbauphase eintritt, folgt es dann eher den Erwartungen der Gesellschaft, oder der Stimme des Herzens? Was ist das überhaupt, die Liebe, und woran erkennt man, ob sie den Alltagstest besteht? Die Komödie von Regisseur Dietrich [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2021
Genre: Drama
Länge: 119 Minuten
Kinostart: 30.09.2021
Regie: Dietrich Brüggemann
Darsteller: Anna Brüggemann, Alexander Khuon, Isolde Barth
Verleih: Filmwelt

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.