oder

Verschwoerung im Schatten (1997)

Shadow Conspiracy

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Bobby Bishop (Charlie Sheen) ist ein Superman, wie er im (Dreh-)Buche steht: Der smarte Jüngling spielt ebenso gut Basketball wie Politik. Kein Wunder, daß nur er als bester Freund des US-Präsidenten zwischen diesem und seiner Regierung vermitteln kann. Im dreckigen Geschäft namens Politik gewinnt nur der Härteste - und Bishop ist härter, schneller, besser als alle anderen.

So ist es praktisch, daß gerade sein alter Professor und Freund einer Verschwörung innerhalb des Weißen Hauses auf die Spur kommt. Es soll da eine Schattenregierung um die profillose
Anziehpuppe namens Präsident geben. Da aber bald alle Mitwisser erschossen werden, fühlt sich der allseits geliebte und bewunderte Bishop im Schutz der politischen Elite nicht mehr sicher. Er taucht
draußen in der wilden Welt unter und wird nun von Gut und Böse gejagt. Während die neuesten technischen Mittel, Satelliten und Funkpeilung, ihn konstant verfolgen, hilft ihm nur seine Ex-Freundin (gähn!): Armanda Givans (Linda Hamilton) ist zufällig Journalistin - wie praktisch.

Filmkritik

Dieser Politheld Bishop ist ebenso unglaublich wie die Story. Charlie Sheen paßt dieser Part überhaupt nicht. Dauernd scheint der Komiker durch, der in "Hot Shots!" und "Loaded Weapon 1" gerade solche Rollen parodierte. Linda Hamilton dagegen geht perfekt in der Rolle auf: Weglaufen konnte sie schon immer gut ("Der Terminator" 1-2, "Dante's Peak"), hier beweist sie es erneut. Charlie Sheen bekam die Rolle weil..., weil..., na ja er hat sie jedenfalls. In Nebenrollen tun Donald Sutherland sowie die Autoren- und Hollywoodlegende Gore Vidal ihre Pflicht. Immerhin reichen die verschiedenen, attraktiven Schauplätze für mindestens fünf Filme.

Überhaupt war dieser Film sicher als Teil 3 von "Hot Shots!" gedacht - sie haben ihn nur anders genannt und auf ernst getrimmt. Der Killer erschießt immer zielgenau zufällige Passanten. Die Rückprojektionen fabrizierte Ed Wood. Das Finale zerplatzt wie ein Ballon: Nur beschleunigte heiße
Luft.




Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1997
Genre: Thriller
Länge: 102 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 03.07.1997
Regie: George P. Cosmatos
Darsteller: Nicholas Turturro, Paul Gleason, Charlie Sheen



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.