VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kritik: Das große Krabbeln (1998)


In Dreamworks' computergeneriertem Insektenepos "Antz" rettet ein aufmüpfiger Ameiserich namens "Z" seinen Staat vor gefährlichen Termiten und erobert das Herz der hübschen Ameisenprinzessin Bala.
In Disneys computergeneriertem Insektenepos "Das große Krabbeln" rettet ein aufmüpfiger Ameiserich namens Flik seinen Staat vor gefährlichen Grashüpfern und erobert das Herz der hübschen Ameisenprinzessin Atta.

Auf den ersten Blick nimmt der Studiokrieg zwischen Dreamworks und Disney also immer bizarrere Formen an – bei näherer Betrachtung aber sind "Antz" und "Das große Krabbeln" so unterschiedlich wie "Der Prinz von Ägypten" und "Mulan" oder "Deep Impact" und "Armageddon": Besticht "Antz" vor allem durch hintergründigen Humor, intellektuellen Anspruch und Woody Allen als stadtneurotischem Sechsbeiner, ist "Das große Krabbeln" ein übermütiges Buddy-Movie mit einem sprichwörtlich zirkusreifen Ensemble: action-geladener Slapstick pur für Jung und Alt, bei dem jeglicher Tiefgang auf der Strecke bleibt.

Aus technischer Sicht befindet sich Disneys neuer, komplett im Computer hergestellter Animationsfilm ganz auf der Höhe der Zeit: Das von Apple-Gründer Steve Jobs' Trickfilmschmiede PIXAR produzierte und von Animations-Guru John Lasseter ("Toy Story") als Regisseur verantwortete Cinemascope-Spektakel ist detailverliebter, furioser und hochauflösender als das Konkurrenzprodukt von Dreamworks und PDI.

Darauf aber kommt es letztlich gar nicht an: Beide Filme sind auf ihre Weise brillant, richten sich jedoch an unterschiedliche Zielgruppen: Versteht sich "Antz" in erster Linie als Erwachsenenprodukt, erweist dich "Das große Krabbeln" als perfekter Familienfilm, der das Rennen an der Kinokasse – da braucht man kein Prophet zu sein – am Ende klar für sich entscheiden wird.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.