VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Christian Bale
Christian Bale
© BANG Showbiz

Bale strandet auf Betoninsel

Für Brad Anderson

Brad Anderson verrriet jüngst in einem Interview mit shocktillyoudrop.com, dass er ein weiteres Projekt mit seinem Der Maschinist-Star Christian Bale plant: Die Verfilmung von J.G. Ballards Roman "Concrete Island" (deutscher Titel: Die Betoninsel).
Das Buch erzählt eine absurde Robinson Crusoe-Variation. Es dreht sich um den Londoner Architekten Robert Maitland, der nach einem Autounfall auf einem tiefer liegenden Grünstreifen zwischen mehreren Highways landet und von dort nicht mehr wegkommt - andere Autofahrer ignorieren ihn oder bemerken ihn gar nicht, und niemand vermisst ihn. Schließlich stellt er fest, dass er nicht allein auf der Verkehrsinsel gestrandet ist.
Für Bale wird "Concrete Island" bereits die zweite Ballard-Verfilmung: 1987 startete er seine Karriere mit Steven Spielbergs "Das Reich der Sonne".
Wann das neue Projekt zustande kommt, hängt laut Anderson von Bales Terminkalender ab - zur Zeit steht er für "The 13 Women of Nanjing" vor der Kamera, im Mai geht es mit "The Dark Knight Rises" weiter und außerdem ist er für "The Last Photograph", ein Abenteuerdrama nach einer Idee von Zack Snyder, sowie ein noch namenloses Projekt über den Erfinder Nikola Tesla im Gespräch.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.