VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Reine Fiktion

Bericht über Verlobung von Minnie Driver nur erfunden

Das gehört dann wohl in die Kategorie: Man darf nicht alles glauben was man liest.

Das gehört dann wohl in die Kategorie: Man darf nicht alles glauben was man liest. Letzte Woche berichtete das britische Magazin "Hello", Schauspielerin Minnie Shriver habe endlich den Mann für's Leben gefunden. Die sieht das allerdings anders: Sie sei nicht nur in keinster Weise mit ihrem Freund Josh Brolin verlobt, sondern habe auch niemals mit Reportern des "Hello"-Magazins gesprochen. Was natürlich merkwürdig ist angesichts der Tatsache, dass der Bericht der Zeitschrift sich auf ein angebliches Interview mit Driver stützte. "Das ist fiktiv", erklärte die Schauspielerin in der TV-Show Access Hollywood. "Meine arme Mutter, meine armen Freunde," beschwerte sie sich. "Es ist irgendwie schmerzhaft. (...) Er (der Artikel) dreht sich um etwas unglaublich Besonderes und Privates. Sie haben sich eine wilde Mischung Nonsense ausgedacht. Sie haben Fragen eingebaut die nie gestellt wurden." Definitiv kein feiner Zug. Die Zeitschrift allerdings konnte noch keinen Sündenbock ausfindig machen und steht daher noch immer hinter der Story...


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.