Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Christoph Waltz
Christoph Waltz
© BANG Showbiz

Christoph Waltz spielt exzentrisches Computergenie

In Terry Gilliams "The Zero Theorem"

Nachdem Terry Gilliams "Don Quixote"-Version wieder einmal verschoben wurde - die Dreharbeiten sollen nun erst 2013 starten - beschäftigt sich der Regisseur als nächstes mit einem neuen SciFi-Projekt, was noch in diesem Herbst in Rumänien gedreht werden soll. Für die Hauptrolle konnte er Christoph Waltz gewinnen. "The Zero Theorem", nach einem Drehbuch von Pat Rushin, erzählt die Geschichte von Qohen Leth (Waltz), einem exzentrischen Computergenie. Leth ist davon besessen, mit einem mysteriösen Projekt den Sinn der Existenz zu ergründen. Die Welt, in der er lebt, erinnert etwas an Brazil - deadline.com beschreibt sie als "Orwellische Geschäftswelt, in der "Mancams" genannte Überwachungskameras als Augen einer Figur im Schatten fungieren, die nur als 'Management' bekannt ist." Leth haust zurückgezogen in der Ruine einer abgebrannten Kapelle. Seine Isolation wird nur vom schillernden Bainsley - der ihn regelmäßig zu "tantric biotelemetric interfacing" (virtuellem Sex) verführen will - und Bob, dem rebellischen Teenage-Sohn des Managements, unterbrochen. Letzter kreiert schließlich einen "Inner-Space"-Anzug, der Leth eine Reise in seine eigene Seele ermöglichen soll, in der die Anwort, welche er und das Management suchen, verborgen liegt.
Die Dreharbeiten starten am 22. Oktober. Ob es schon Besetzungskandidaten für Bob und Bainsley gibt, ist noch nicht bekannt.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.