VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Nicole Kidman
Nicole Kidman
© BANG Showbiz

Kidman hatte kein Problem mit Pinkelszene

"Ich denke nicht, dass das seltsam war"

Die australische Schauspielerin ist hart im Nehmen: Für "The Paperboy" musste sie über Zac Efron urinieren und holte sich bei einer brutalen Sexszene mit John Cusack blaue Flecken...

Nicole Kidman verriet gegenüber vmagazine.com, dass es ihr nichts ausmachte, für den in Cannes kontrovers aufgenommenen schwarzhumorigen Thriller "The Paperboy" über ihren Co-Star Zac Efron zu urinieren. Der Film dreht sich um einen Journalisten (Matthew McConaughey) und seinen jüngeren Bruder (Efron). Zusammen versuchen sie, einen Mann (John Cusack) vor der Todesstrafe zu retten. Kidman stellt eine Frau namens Charlotte dar, die davon besessen ist, mit Gefängnisinsassen Briefkontakt zu pflegen und schließlich beschließt, dass sie Cusacks Charakter heiraten will - nachdem sie bei ihrer ersten Begegnung vor seinem gesamten Anwaltsteam Oralsex simuliert. Nur ein paar Szenen später ist sie mit Efron am Strand zu sehen und pinkelt, nachdem er von einer Qualle gestochen wird, über seinen Oberkörper und sein Gesicht. "Das Pinkelding - ich denke nicht, dass das seltsam war, weil es passiert ist, während ich im Charakter war", erklärt Kidman dem Magazin. "Das war wegen der Qualle. Und für mich sagt das sehr viel über Charlotte aus. Zum einen, dass sie ihn beschützt. Und zum anderen, dass sie knallhart ist und keinen anderen auf diesen Typ pinkeln lässt. Das alles hat für mich absolut Sinn gemacht. Ich hab es einfach gemacht, ohne zuviel darüber nachzudenken."
Der Regisseur Lee Daniels (Precious - Das Leben ist kostbar) war seinerseits sehr scheu, als er dem australischen Star erstmals begegnete. "Ich war am Anfang schrecklich nervös, mit ihr zusammen zu arbeiten. Es war so schwer, sich daran erinnern, dass sie eine Person ist. Sie hat gesehen, dass ich Ehrfurcht hatte. Und sie sagte 'Lee, du musst mir Anweisungen geben. Ich bin einfach eine arbeitende Frau.' Ich sagte 'Alles klar Bitch, dann los' und wir sind zusammen von der Klippe gesprungen, ins Charlotteland." Die erste Szene, die Lee mit Kidman drehte, war eine, in der sie und Cusack brutalen Sex auf einer Waschmachine haben und er sie dabei fast erwürgt. "Ich sagte, 'wenn sie damit fertig wird, schafft sie alle.' Irgendwann sah ich blaue Flecken auf ihren Beinen. Also sagte ich 'Nicole, bist du okay?' Sie hat gelogen. 'Mir geht's gut' hat sie gesagt. Ihr ging's nicht gut, ich habe die Flecken gesehen. Aber sie hat weitergemacht."
Wann der Film hierzulande in die Kinos kommt, ist noch offen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.