VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Die verrückten Wünsche der Stars

Vertragsklauseln von Steve McQueen, Woody Allen und Peter Seller

Nach einer amerikanischen Studie über die Verträge von Hollywoods Filmstars, hat Steve McQueen nur Filme machen wollen, in denen er wenigstens einmal seine Klamotten los werden konnte. Seine Begründung: Frauen würden nur in seine Filme gehen, um einen Blick auf seinen Luxuskörper werfen zu können. Womit er vielleicht auch Recht hatte. Woody Allen hingegen weigert sich Liebesszenen zu drehen bei denen er seine Schuhe ausziehen muss - nur für den Fall, dass ein Brand am Set ausbricht. Sehr erotisch... Auch Peter Seller bestand auf etwas merkwürdige Vertragsklauseln: Niemals, so verlangte er, dürfe man ihm eine purpurrote Umkleide zuteilen, die Betten in seinen Hotelzimmern mussten immer von Osten nach Westen zeigen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.