VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Auch Alicia dementiert heftig in Berlin

"Hatte nichts mit Ken, hatte nichts mit Leo!"

Es muss wohl an der Berliner Luft liegen, denn kaum, dass Alicia Silverstone bei der Berlinale eintraf, machte sie den Helmut Kohl, als sie mit Gerüchten konfrontiert wurde.

Es muss wohl an der Berliner Luft liegen, denn kaum, dass Alicia Silverstone bei der Berlinale eintraf, machte sie den Helmut Kohl ("Ich weiß von der Sache nichts"), als sie mit Gerüchten konfrontiert wurde, ihr Co-Star und Regisseur des Shakespeare-Musicals "Love´s Labour Lost", Kenneth Branagh, habe mit ihr mehr als nur einen kleinen Flirt während der Dreharbeiten gehabt.
"Ich lese keine Zeitungen und Magazine und höre erst bei solchen Anlässen wie diesem Festival von solchen Geschichten", gab Alicia ("Eve und der letzte Gentleman") sich absolut ahnungslos. Zwischen ihr und dem Briten ("Vom Fliegen und anderen Träumen") sei nichts gelaufen. Sie sei solche Stories gewöhnt, hartnäckig hielten sich auch die Gerüchte, sie sei mal mit Leonardo DiCaprio ("The Beach") zusammengewesen. "Leo verabredete sich mal mit einer Freundin von mir, und wir kannten uns, haben aber nicht besonders aufeinander geachtet", meinte der blonde Star. Ob nun wahr oder unwahr - Gerüchte beleben auch immer das Geschäft - und Alicia Silverstones Sing-und Tanzdebüt in "Love´s Labour Lost", der auf der Berlinale seine Weltpremiere feiert, kann es nur nutzen. Im Herbst soll das ungewöhnliche Musical in alle Kinos kommen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.