VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
DEUTSCHER FILMPREIS 2014 Filmakademie gibt Vorauswahl...kannt
DEUTSCHER FILMPREIS 2014 Filmakademie gibt Vorauswahl bekannt
© DEUTSCHE FILMAKADEMIE e.V.

Deutscher Filmpreis 2014

Nominierungen bekannt gegeben

Sechs Wochen vor der feierlichen Preisverleihung wurden heute im Rahmen einer Pressekonferenz von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmakademie-Präsidentin Iris Berben und Vorstandsmitglied Christiane Paul die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2014 in insgesamt 16 Kategorien verkündet. Moderiert wurde die Veranstaltung in der Deutschen Kinemathek von Jörg Thadeusz.
Mit neun Nominierungen, darunter auch eine für den besten Film, ist der Western "Das finstere Tal" dieses Jahr klarer Favorit, gefolgt von Edgar Reitz' "Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht" mit sechs Nominierungen. "Fack ju Göhte", der mit Abstand erfolgreichste Film des vergangenen Jahres, wurde mit insgesamt vier Nominierungen bedacht - in der Kategorie bester Film, bestes Drehbuch, und zweimal in der Kategorie beste Nebendarstellerin.
Ein Gewinner steht bereits fest: Regisseur Helmut Dietl erhält in diesem Jahr den Ehrenpreis für seine hervorragenden Verdienste um den deutschen Film. Der Filmemacher selbst nahm die Entscheidung mit gewohnter Lakonie entgegen: "Ich freue mich über jeden Preis, aber über diesen ganz besonders."
Die große Gala des deutschen Films, in deren Rahmen der Lola genannte Filmpreis verliehen wird, findet am 9. Mai im Berliner Tempodrom statt und wird am selben Abend um 22.45 Uhr in der ARD übertragen. Moderiert wird die Show von Jan Josef Liefers.
Der Deutsche Filmpreis – die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film – ist mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von knapp 3 Mio. Euro der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotiert. Gewählt werden die Preisträger alljährlich durch die Mitglieder der Deutschen Filmakademie.

Hier die Liste aller Nominierungen:

Programmfüllende Spielfilme
"Die andere Heimat" - Christian Reitz – Edgar Reitz Filmproduktions GmbH – Regie: Edgar Reitz
"Fack ju Göhte" - Lena Schömann, Christian Becker – Rat Pack Filmproduktion GmbH, Constantin Filmproduktion GmbH – Regie: Bora Dagtekin
"Das finstere Tal" - Helmut Grasser, Stefan Arndt – Allegro Film, X Filme Creative Pool – Regie: Andreas Prochaska
"Finsterworld" - Tobias Walker, Philipp Worm – Walker+Worm Film – Regie: Frauke Finsterwalder
"Love Steaks" - Ines Schiller, Golo Schultz – Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" – Regie: Jakob Lass
"Zwei Leben" - Dieter Zeppenfeld, Rudi Teichmann, Axel Helgeland – Zinnober Film GmbH, B&T Film GmbH, Helgeland Film AS – Regie: Georg Maas

Programmfüllende Dokumentarfilme
"Alphabet" - Mathias Forberg, Peter Rommel – Prisma Film, Rommel Film – Regie: Erwin Wagenhofer
"Beltracchi - Die Kunst der Fälschung" - Arne Birkenstock, Helmut G. Weber, Thomas Springer – Fruitmarket Kultur und Medien GmbH, Tradewind Pictures GmbH – Regie: Arne Birkenstock
"Master of the Universe" - Marc Bauder – bauderfilm – Regie: Marc Bauder

Programmfüllende Kinderfilme
"Bibi & Tina" - Christoph Daniel, Marc Schmidheiny, Detlev Buck, Sonja Schmitt – DCM Pictures GmbH, Boje Buck Produktion GmbH – Regie: Detlev Buck
"Ostwind" - Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton – SamFilm GmbH – Regie: Katja von Garnier
"Sputnik" - Marcel Lenz, Guido Schwab, Dorothe Beinemeier, Leontine Petit, Joost de Vries – ostlicht filmproduktion GmbH, Hamster Film GmbH – Regie: Markus Dietrich

Bestes Drehbuch
Bora Dagtekin - "Fack yu Göhte"
Frauke Finsterwalder, Christian Kracht - "Finsterworld"
Edgar Reitz, Gert Heidenreich - "Die andere Heimat"

Beste Regie
Katrin Gebbe - "Tore tanzt"
Andreas Prochaska - "Das finstere Tal"
Edgar Reitz - "Die andere Heimat"

Beste darstellerische Leistung – weibliche Hauptrolle
Carla Juri - "Feuchtgebiete"
Juliane Köhler - "Zwei Leben"
Jördis Triebel - "Westen"

Beste darstellerische Leistung – männliche Hauptrolle
Sascha Alexander Gersak - "5 Jahre Leben"
Dieter Hallervorden - "Sein letztes Rennen"
Hanno Koffler - "Freier Fall"

Beste darstellerische Leistung – weibliche Nebenrolle
Jella Haase - "Fack ju Göhte"
Sandra Hüller - "Finsterworld"
Katja Riemann - "Fack ju Göhte"

Beste darstellerische Leistung – männliche Nebenrolle
Michael Maertens - "Finsterworld"
Tobias Moretti - "Das finstere Tal"
Kida Khodr Ramadan - "Ummah - Unter Freunden"

Beste Kamera / Bildgestaltung
Michael Bertl - "Mr. Morgan's last love"
Hagen Bogdanski - "Der Medicus"
Daniel Gottschalk - "Lauf Junge Lauf"
Thomas W. Kiennast - "Das finstere Tal"
Gernot Roll - "Die andere Heimat"

Bester Schnitt
Anne Fabini - "Houston"
Hansjörg Weißbrich - "Zwei Leben"
Andreas Wodraschke - "Feuchtgebiete"

Bestes Szenenbild
Claus Rudolf Amler - "Das finstere Tal"
Toni Gerg, Hucky Hornberger - "Die andere Heimat"
Udo Kramer - "Der Medicus"

Bestes Kostümbild
Esther Amuser - "Die andere Heimat"
Natascha Curtius-Noss - "Das finstere Tal"
Thomas Oláh - "Der Medicus"

Bestes Maskenbild
Helene Lang, Roman Braunhofer - "Das finstere Tal"
Kitty Kratschke, Juliane Hübner - "Lauf Junge Lauf"
Heike Merker "Der Medicus"

Beste Filmmusik
Annette Focks - "Ostwind"
Johannes Lehniger, Peter Folk - "Tore tanzt"
Michaela Melián - "Finsterworld"
Matthias Weber - "Das finstere Tal"

Beste Tongestaltung
Michael Kranz, Stefan Busch, Roland Winke - "3096 Tage"
Guido Zettier, Max Thomas Meindl, Benjamin Rosenkind - "Der Medicus"
Dietmar Zuson, Christof Ebhardt, Tschangis Chahrokh - "Das finstere Tal"



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.