Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Darren Aronofsky
Darren Aronofsky
© BANG Showbiz

Darren Aronofsky ließ "Wolverine" wegen Scheidung fallen

"Es war gerade eine schwere Zeit in meinem Leben"

Regisseur Darren Aronofsky ("Noah", "Black Swan") musste das Filmprojekt "The Wolverine" wegen seiner Scheidung absagen. Eigentlich sollte er beim sechsten Teil der "X Men"-Reihe Regie führen. In einem Interview mit 'MTV News' erklärte er nun, dass er sehr an dem Job interessiert war und das Skript liebte, aber dass er sich einfach nicht für dieses Projekt verpflichten konnte, weil er gerade mitten im Scheidungsverfahren von seiner Frau Rachel Weisz steckte: "Ich war begeistert von dem Drehbuch und war mir sicher, dass es ein toller Film wird. Aber es war gerade eine schwere Zeit in meinem Leben. Es war kompliziert. Ich konnte relativ lange nicht aus New York weg." Der Hollywood-Regisseur, der unter anderem für Kinoerfolge wie 'The Wrestler' und 'The Fighter' verantwortlich ist, befindet sich gerade auf Promotion-Tour für seinen neuen Film "Noah" mit Russell Crowe in der Hauptrolle. Das biblische Abenteuer zu verfilmen sei enorm wichtig für ihn gewesen: "Um ganz ehrlich zu sein: Die Chance zu haben, die Geschichte der Arche Noah zu erzählen...das war etwas, worüber ich schon seit Jahren nachgedacht hatte. Dieses Projekt hat mich richtig nervös gemacht." "Noah" startet am 3. April in den deutschen Kinos.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.