Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Bruce Willis
Bruce Willis
© BANG Showbiz

Bruce Willis will es noch mal wissen

Doppel-Deal vor der Berlinale

Noch bevor die Berlinale am 5. Februar überhaupt angefangen hat, werden im Vorfeld der Filmfestspiele in der deutschen Hauptstadt schon die ersten Deals abgewickelt. In der vergangenen und in dieser Woche stand dabei ein prominenter Name im Vordergrund: Bruce Willis.

International Film Trust wird die Produktion "Wake", deren Dreharbeiten mit dem Schauspieler am 16. Februar in Cleveland, Ohio starten sollen, internationalen Käufern auf der Berlinale anbieten. In dem Thriller wird Bruce einen Soziopathen verkörpern, der zur Totenwache für seinen Bruder in sein Elternhaus auf einer einsamen Insel zurückkehrt. Als die Insel angegriffen wird, muss er seine Familie verteidigen, obwohl die ihn vor Jahren aus dem Haus geworfen hat. John Pogue ("The Quiet Ones") wird das Drehbuch von Christopher Borrelli ("Whisper") inszenieren.

Zum Zweiten hat sich der 59-Jährige für einen weiteren Thriller verpflichtet, der in Alambama gedreht werden soll. Für "Extraction" bietet die Highland Film Group die Rechte auf der Berlinale an. Willis wird hier einen früheren CIA-Agenten mimen, der mit seinem Sohn an einer tödlichen Waffe arbeitet. Sein Vater wird von einer Terrorvereinigung verschleppt. Hier setzt Stephen Miller ("Under the Bed - Es lauert im Dunkeln") ein Skript von Debütant Umair Aleem um.

Bruce wird als nächstes im Herbst in der Independent-Komödie "Rock the Kasbah" von Barry Levinson ("Inside Hollywood") zu sehen sein, in der Zooey Deschanel die Hauptrolle spielt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.