Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Casting-News: "A Star Is Born"

Lady Gaga wird zum Film-Star

(25.03.2015) Bradley Cooper gibt Regiedebüt
Gerade 40 Jahre alt geworden, will Bradley Cooper nun die nächste Karrierestufe nehmen: Der Schauspieler verhandelt mit Warner Brothers über den Posten als Regisseur bei deren schon seit Jahren geplanten Wiederverfilmung von "A Star Is Born". Seit 2011 war Clint Eastwood mit dem Projekt in Verbindung gebracht worden, der Beyonce in Szene setzen sollte. Doch dann kam die Schwangerschaft der Sängerin in die Quere, und Eastwood widmete sich der musikalischen Seite mit dem Drama "Jersey Boys", der vergangenes Jahr in die Kinos kam.

Cooper ist das Gesicht des Mega-Hits "American Sniper", der Warner Brothers bis jetzt weltweit über eine halbe Milliarde Dollar eingebracht hat und in den USA der erfolgreichste Film des letzten Jahres gewesen ist. Da ist ein Filmstudio schon mal eher geneigt zuzuhören, wenn ein Frischling ans Werk will.

Es wäre die vierte Verfilmung von "A Star Is Born", der von der Beziehung eines alternden Hollywood-Stars auf dem absteigenden Ast zu einer jungen aufstrebenenden Darstellerin erzählt: Während er ihre Karriere unterstützt, geht seine in den Keller. Erstmals spielten Janet Gaynor und Fredric March 1937 diese Rollen; das erste Remake mit Judy Garland und James Mason von 1954 gilt als die beste Version. 1976 wirkten Barbra Streisand und Kris Kristofferson mit und bescherten Warner Brothers einen riesigen Erfolg an den Kinokassen und einen "Oscar" für Streisand's Song "Evergreen".

Als Schauspieler wird Bradley Cooper am 3. September 2015 mit der Komödie "Aloha" mit Emma Stone wieder auf den deutschen Leinwänden erscheinen. Derzeit steht er mit dem "Silver Linings"-Team von Regisseur David O Russell, Jennifer Lawrence und Robert De Niro für das Drama "Joy" vor der Kamera.

(17.08.2016) Update
Ein Star wird geboren - aber sie ist eigentlich schon längst selbst einer: Lady Gaga wird die Titelrolle in "A Star Is Born" übernehmen, mit dem Bradley Cooper sein Regiedebut für Warner Brothers geben wird. Der Darsteller steht auch vor der Kamera und produziert das Werk mit Clint Eastwood, der mit ihm bei "American Sniper" zusammen gearbeitet hatte.

Lady Gaga wird extra für die Neuverfilmung des Stoffes, der bereits 1937 mit Janet Gaynor, 1954 mit Judy Garland und 1976 mit Barbra Streisand verfilmt wurde, Songs schreiben und diese zum Besten geben. Sie vermeldet auf Twitter ihre Vorfreude, mit Cooper zu arbeiten, den sie als "brillanten visionären Künstler" bezeichnet. Die Dreharbeiten sollen Anfang 2017 in Kalifornien beginnen.

Ursprünglich waren Eastwood als Regisseur und Beyonce als Hauptdarstellerin vorgesehen; als diese aus dem Projekt ausstieg, verlor auch der Filmemacher das Interesse und vererbte die Produktion an seinen "American Sniper"-Mimen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.