Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Shailene Woodley
Shailene Woodley
© BANG Showbizz

MTV Movie Awards: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" Film des Jahres

Shailene Woodley und Bradley Cooper ausgezeichnet

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist der "Beste Film" des Jahres 2014. Jedenfalls wenn es nach den Zuschauern geht, die für die MTV Movie Awards gestern Abend in Los Angeles ihre Stimme abgegeben hatten. Hauptdarstellerin Shailene Woodley erhielt gleich zwei Preise für dieses Werk: Als "Beste Darstellerin" und zusammen mit Co-Star Ansel Elgort für den "Besten Kuss". Die 23-Jährige bedankte sich beim Autoren der Buchvorlage John Green, der im Publikum saß: "Er hat der Welt ein wunderschönes Meisterwerk geschenkt. Der Roman hat mein Leben verändert, und die Worte werden sich über den Lauf der Zeit erheben."

Als "Bester Darsteller" wurde Bradley Cooper für "American Sniper" geehrt. Er bedankte sich bei den Zuschauern für den großen Zuspruch, den sie dem Drama zu Teil haben werden lassen, erinnerte aber auch an das Leid der Soldaten, die mit posttraumatischen Belastungssyndromen zu kämpfen haben.

Durch die Show führte die Komikerin Amy Schumer, die den Abend mit einer versuchten Singeinlage mit den Barden Bellas aus "Pitch Perfect" begann und dann "Whiplash"-mäßigen Rat von JK Simmons erhielt, wie sie den Abend zu moderieren habe.

Robert Downey Jr erhielt den "Generation Award". Der gerade 50 Jahre alt gewordene Schauspieler ließ seine Karriere Revue passieren: "Ich bin aufgewachsen, habe gekämpft, versagt, Erfolg gehabt, viel zu viel gefeiert, bereut, um zweite Chancen gebettelt und meinen Weg an die Spitze buchstäblich erzwungen. Ich rate Euch, groß zu träumen, hart zu arbeiten, die Nase frei zu halten, anderen zu helfen und - weil ihr es könnt - Eure Generation zu bestimmen."

Neben dem Verleihen der Preise bestimmte die Werbung für kommende Filme wie "Avengers: Age of Ultron" oder "Pitch Perfect 2" den Abend - selbst die Moderatorin hatte einen Film anzupreisen, in welchem sie mitwirkt -, der traditonell eine sehr lockere Angelegenheit ist, wovon bereits Preiskategorien wie "Beste Darstellung mit nacktem Oberkörper" oder "Bester Kampf" zeugen.

Hier die Liste der Nominierungen und Preisträger:

Film des Jahres
-American Sniper
-The Hunger Games: Mockingjay – Part 1
-Guardians of the Galaxy
-Gone Girl

-
The Fault In Our Stars
-Boyhood
-Whiplash
-Selma


Beste Darstellerin
-Jennifer Lawrence, The Hunger Games: Mockingjay – Part 1
-Emma Stone, Birdman
-Shailene Woodley, The Fault In Our Stars

-Reese Witherspoon, Wild
-Scarlett Johansson, Lucy

Bester Darsteller
-Bradley Cooper, American Sniper
-Chris Pratt, Guardians of the Galaxy
-Ansel Elgort, The Fault In Our Stars
-Miles Teller, Whiplash
-Channing Tatum, Foxcatcher

Beste Scheiß mir in die Hose-Darstellung
-Rosamund Pike, Gone Girl
-Annabelle Wallis, Annabelle
-Jennifer Lopez, The Boy Next Door
-Dylan O’Brien, The Maze Runner
-Zach Gilford, The Purge: Anarchy

Bester Newcomer
-Ansel Elgort, The Fault In Our Stars
-Rosamund Pike, Gone Girl
-David Oyelowo, Selma
-Dylan O’Brien, The Maze Runner
-Ellar Coltrane, Boyhood

Beste Darstellung mit nacktem Oberkörper
-Zac Efron, Neighbors
-Chris Pratt, Guardians of the Galaxy
-Channing Tatum, Foxcatcher
-Ansel Elgort, The Fault In Our Stars
-Kate Upton, The Other Woman

Bestes Duo
-Channing Tatum & Jonah Hill, 22 Jump Street
-Zac Efron & Dave Franco, Neighbors
-Shailene Woodley & Ansel Elgort, The Fault In Our Stars
-Bradley Cooper & Vin Diesel, Guardians of the Galaxy
-James Franco & Seth Rogen, The Interview

Bester Kampf
-Jonah Hill vs. Jillian Bell, 22 Jump Street
-Chris Evans vs. Sebastian Stan, Captain America: The Winter Soldier
-Dylan O’Brien vs. Will Poulter, The Maze Runner
-Seth Rogen vs. Zac Efron, Neighbors
-Edward Norton vs. Michael Keaton, Birdman

Bester Kuss
-Ansel Elgort & Shailene Woodley, The Fault In Our Stars
-James Franco & Seth Rogen, The Interview
-Andrew Garfield & Emma Stone, The Amazing Spider-Man 2
-Scarlett Johansson & Chris Evans, Captain America: The Winter Soldier
-Rose Byrne & Halston Sage, Neighbors

Bester Was-zum-Scheiß?-Moment
-Seth Rogen & Rose Byrne, Neighbors
-Jonah Hill, 22 Jump Street
-Jason Sudeikis & Charlie Day, Horrible Bosses 2
-Miles Teller, Whiplash
-Rosario Dawson & Anders Holm, Top Five

Bester Bösewicht
-Rosamund Pike, Gone Girl
-J.K. Simmons, Whiplash
-Jillian Bell, 22 Jump Street
-Meryl Streep, Into the Woods
-Peter Dinklage, X-Men: Days of Future Past

Bester musikalischer Moment
-Jennifer Lawrence, The Hunger Games: Mockingjay – Part 1
-Chris Pratt, Guardians of the Galaxy
-Seth Rogen & Zac Efron, Neighbors
-Bill Hader & Kristen Wiig, The Skeleton Twins
-Miles Teller, Whiplash

Beste komödiantische Darstellung
-Channing Tatum, 22 Jump Street
-Chris Pratt, Guardians of the Galaxy
-Rose Byrne, Neighbors
-Chris Rock, Top Five
-Kevin Hart, The Wedding Ringer

Beste Verwandlung
-Eddie Redmayne, The Theory of Everything
-Elizabeth Banks, The Hunger Games: Mockingjay – Part 1
-Zoe Saldana, Guardians of the Galaxy
-Steve Carell, Foxcatcher
-Ellar Coltrane, Boyhood

Bester Held
-Dylan O’Brien, The Maze Runner
-Shailene Woodley, The Divergent Series: Insurgent
-Jennifer Lawrence, The Hunger Games: Mockingjay – Part 1
-Martin Freeman, The Hobbit: The Battle of the Five Armies
-Chris Pratt, Guardians of the Galaxy

MTV Generation Award: Robert Downey Jr.

MTV Trailblazer Award: Shailene Woodley

MTV Comedic Genius Award:
Kevin Hart


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.