Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Writers Guild of America nominiert "Straight Outta Compton"

"Dating Queen" ebenfalls dabei

Die Vereinigung der Drehbuchautoren Amerikas, The Writers Guild of America, hat ihre Nominierungen für die Preise für die besten Drehbücher in den Kategorien "Bestes Originaldrehbuch", "Bestes adaptiertes Drehbuch" und "Bestes Dokumentarfilm-Drehbuch" bekannt gegeben. Die Gewinner der Writers Guild Awards werden 13. Februar in Los Angeles und New York City bekannt gegeben werden.

Die Auszeichnungen durch die Vereinigung hat sich in den letzten zehn Jahren als sehr guter Fingerzeig für die "Oscar"-Gewinner erwiesen: Siebenmal erhielt der WGA-Gewinner für das "Beste Originaldrehbuch" dann auch den Academy Award; in der Schwestersparte "Bestes adaptiertes Drehbuch" stimmten die Sieger sogar achtmal überein.

Hier die vollständige Liste der Nominierungen:

Bestes Originaldrehbuch
"Bridge of Spies" von Matt Charman und Ethan & Joel Coen
"Sicario" von Taylor Sheridan
"Spotlight" von Josh Singer und Tom McCarthy
"Straight Outta Compton" von Jonathan Herman und Andrea Berloff
"Trainwreck" von Amy Schumer

Bestes adaptiertes Drehbuch
"The Big Short" von Charles Randolph und Adam McKay; basierend auf dem Sachbuch von Michael Lewis
"Carol" von Phyllis Nagy; basierend auf dem Roman "The Price of Salt" von Patricia Highsmith
"The Martian" von Drew Goddard; basierend auf dem Roman von Andy Weir
"Steve Jobs" von Aaron Sorkin; basierend auf dem Sachbuch von Walter Isaacson
"Trumbo" von John McNamara; basierend auf dem Sachbuch von Bruce Cook

Bestes Drehbuch für einen Dokumentarfilm
"Being Canadian" von Robert Cohen
"Going Clear: Scientology and the Prison of Belief" von Alex Gibney
"Kurt Cobain: Montage of Heck" von Brett Morgen
"Prophet’s Prey" von Amy J. Berg



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.