VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Mr. Ripley 25 Jahre später

Nachfolger zu Matt Damon-Film geplant

Als vor zwei Jahren in Cannes Fine Line Features bekannt gab, dass sie eine Patricia Highsmith-Adaption von "Ripley's Game" planten, erwarteten alle Beobachter nun ein Rennen zwischen diesem Projekt und der Produktion "Der talentierte Mr Ripley" von Miramax, die damals ihren Film gerade vorbereiteten. Doch das Rennen um die Erstankunft in den Kinosälen fand nicht statt; Miramax' "Ripley" blieb konkurrenzlos.
Laut dem Vorsitzenden von Fine Line Features, Mark Odersky, war es aber auch nie geplant, in Konkurrenz zu Miramax zu treten: "Das Buch ist eine Fortsetzung, und es war immer ein Fortsetzungsfilm geplant." "Ripley's Game" erzählt in der Tat von Geschehnissen, die 25 Jahre nach denen spielen, die in "Der talentierte Mr Ripley" dargestellt werden: Ripley heuert den todkranken Bilderrahmer Jonathan an, der für ihn Morde begehen soll. Für diese Rolle hatte man Rupert Everett ("Inspektor Gadget") im Auge. Nun, wo "Der talentierte Mr Ripley" erfolgreich gelaufen ist, soll der Nachfolger angegangen werden: "Wir wollen ihn als europäische Co-Produktion herstellen, da er in Frankreich und Deutschland spielt, und die Regisseurin und die Produzenten Italiener sind", meint Odersky. Die besagte Regisseurin, Liliana Cavani ("Franziskus"), die zuletzt 1993 einen Fernsehfilm inszeniert hat, ist gegenwärtig dabei, das Drehbuch zu überarbeiten.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.