Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
La La Land - Mia (Emma Stone) und Sebastian (Ryan Gosling)
La La Land - Mia (Emma Stone) und Sebastian (Ryan Gosling)
© Studiocanal © SND

"La La Land" und "Hidden Figures" gewinnen Location Managers Guild Awards

Auszeichnung für Drehorte

Bei diesem Preis dreht sich alles um schöne Orte beziehungsweise Orte, die perfekt zu den Szenen im Film passen. Und ausgezeichnet werden diejenigen, die solche Orte für den Regisseur gefunden und organisiert haben, die Location Managers.

Auch diese vergleichsweise kleine Gruppe hat 2003 ihre Innung gegründet und zeichnet seit 2014 die Jahresbesten ihres Zweiges aus. Am Samstagabend vergab die Location Managers Guild im Steven J. Ross Theater auf dem Warner Brothers-Produktionsgelände in Burbank ihre International Awards zum vierten Mal.

Ganz oben landete dabei ein Film, der schon die gesamte Preisverleihungssaison dominierte: "La La Land" gewann den Preis für herausragende Drehorte in einem zeitgenössischen Streifen. In der Sparte der historischen Werke wurde "Hidden Figures" geehrt.

Ehrenpreise gingen an Regisseur Danny Boyle, Drehort-Managerin Lori Balton und den Drehort-Finder Stuart Raven Barter.

Hier die Liste der Preisträger:

Herausragende Drehorte in einem zeitgenössischen Film: "La La Land"

Herausragende Drehorte in einem historischen Film: "Hidden Figures"

Herausragende Drehorte in einer historischen Fernsehserie: "The Crown" und "Westworld"

Herausragende Drehorte in einer zeitgenössischen Fernsehserie: "The Night Manager"

Herausragende Filmkommission: Die Köngliche Filmkommission von Jordanien ("Rogue One: A Star Wars Story")

Eva Monley Award: Danny Boyle

Lifetime Achievement Award: Stuart Raven Barter

Trailblazer Award: Lori Balton


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.