Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Familiye-Regisseure und Preisträger Kubilay Sarikaya...irtan
Familiye-Regisseure und Preisträger Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan
© Filmfest Oldenburg

Eröffnungsfilm "Familiye" gewinnt Filmfest Oldenburg

Lindsay Burdge und Gregory Kasyan sind "Beste Darsteller"

Der Eröffnungsfilm des 24. Internationalen Filmfests Oldenburg ist auch als Gewinner hervorgegangen: Vorgestern erhielten die Regisseure Kubilay Sarikaya und Sedat Kirtan den Preis für den "Besten Film" für ihr deutsches Drama "Familiye", das von Moritz Bleibtreu mitproduziert worden ist.

Mit vielen Welt- und Internationalen Premieren, darunter auch "Quest" von Santiago Rizzo, in dem der diesjährige Tribute-Ehrengast Lou Diamond Phillips eine tragende Rolle übernahm, war das Festival für fünf Tage wieder zum Zentrum für junges, aufstrebendes Kino geworden. Mit Edward R. Pressman, dem die diesjährige Retrospektive galt, gelang es den Veranstaltern, 50 Jahre Filmschaffen aus Hollywood in die Hunte-Stadt zu bringen. Beiden Ehrengästen, Lou Diamond Phillips und Edward R. Pressman, wurde bei der Filmfest-Gala des Festivals im Oldenburger Staatstheater der German Independence Honorary Award verliehen.

16 000 Zuschauer konnten in den Festivalkinos, der EWE-Arena, dem Oldenburgischen Staatstheater und in den weltweit einzigartigen JVA-Vorführungen, wo Gäste und Insassen gemeinsam Kino erleben können, gezählt werden. Am Sonntagabend endete das Festival mit "Alte Jungs" von Andy Bausch und der Preisverleihung.

Die Preise im Überblick:

Bester Film: "Familiye"
Lobende Erwähnung: "Blind und Hässlich"
Bester Darstellerin: Lindsay Burdge in "Thirst Street"
Bester Darsteller: Gregory Kasyan in "Quest"
Bester Kurzfilm: "Sur le fil"
Lobende Erwähnung "Vand"


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.