Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Oleh Senzow
Oleh Senzow
© Wikipedia Commons

Europäische Filmakademie erklärt 14. August zum Oleh Senzow-Tag

Solidarität mit inhaftiertem ukrainischen Regisseur

Die Europäische Filmakademie hat die Öffentlichkeit aufgerufen, den heutigen 14. August zum Oleh Senzow-Tag zu machen und den inhaftierten Filmemacher zu unterstützen, der vor genau drei Monaten einen Hungerstreik begonnen hat. In einer E-Mail an die Mitglieder der Akadamie heißt es: "Bitte unterstützen Sie unseren Aufruf nach seiner Freilassung! Ob es eine gedruckter Artikel oder ein Online-Text ist, ein Post, ein Tweet oder ein Fax an die russische Botschaft in Ihrem Land - lassen Sie uns dafür sorgen, dass der 14. August als Oleh Senzow-Tag bekannt wird. Teilen Sie dem russischen Präsidenten mit: 'Herr Präsident, haben Sie Mitleid, entlassen Sie Oleh Senzow!'"

Laut der E-Mail hat der Ukrainer durch den Hungerstreik 30 Kilogramm verloren und leidet an Blutarmut und einem langsamen Herzschlag.

Senzow wurde im Mai 2014 aufgrund von Anschuldigungen oppositioneller Tätigkeit gegen die Besetzung der ukrainischen Krim-Halbinsel durch Russland verhaftet und im August 2015 von einem russischen Gericht zu 20 Jahren Haft verurteilt. Er sitzt seine Haftstrafe derzeit im Straflager der nordrussischen Stadt Labytnangi ab.

Bereits letzten Monat hat die Europäische Filmakademie als Solidaritätsbekundung mit dem 42-Jährigen eine Nachtwache vor der russischen Botschaft in Berlin abgehalten.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.