Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
3 Tage in Quiberon - Romy Schneider (Marie Bäumer)...ommen
3 Tage in Quiberon - Romy Schneider (Marie Bäumer) versucht im französischen Kurort Quiberon zur Ruhe zu kommen
© Prokino

Marie Bäumer für den Europäischen Filmpreis nominiert

Ralph Fiennes erhält Ehrenpreis

Die European Film Academy und EFA Productions haben vorgestern beim Europäischen Filmfestival in Sevilla die Nominierungen für die 31. European Film Awards verkündet. Die mehr als 3500 EFA-Mitglieder werden nun über die Gewinner abstimmen, die dann bei der Preisverleihung am 15. Dezember 2018 in Sevilla geehrt werden.

Als fünf "Beste Filme" stehen der schwedische "Gräns" ("Border"), der polnische "Zimna Wojna" ("Cold War"), der italienische "Dogman", der belgische "Girl" und der italienische "Lazzaro Felice" ("Glücklich wie Lazarro") zur Wahl. Einzige deutsche Künstlerin im Rennen ist Marie Bäumer in der Schauspielerin-Kategorie für ihre Leistung in "3 Tage in Quiberon". Bei den Dokumentarfilmen ist der deutsche Beitrag "Kinder des Kalifats" genannt.

Ralph Fiennes wird 2018 für seinen europäischen Beitrag zum Weltkino ausgezeichnet und als Ehrengast an der Verleihung des diesjährigen Europäischen Filmpreises teilnehmen. Ebenso wie Carmen Maura, die den Preis für ihr Lebenswerk erhält.

Hier die vollständige Liste der Nominierungen:

Bester Film:
"Gräns" (Schweden)
"Zimna wojna" (Polen)
"Dogman" (Italien)
"Girl" (Belgien)
"Lazarro felice" (Italien)

Beste Komödie
"La sens de la fete" (Frankreich)
"Diamantino" (Portugal)
"The Death of Stalin" (Großbritannien)

Bester Animationsfilm:
"Another Day of Life" (Polen)
"Early Man" (Großbritannien)
"The Breadwinner" (Irland)
"White Fang" (Frankreich)

Bester Dokumentarfilm:
"A Woman Captured" (Ungarn)
"Bergman - ett arr, ett liv" (Schweden)
"Kinder des Kalifats" (Deutschland)
"The Distant Barking of Dogs" (Dänemark)
"The Silence of Others" (Spanien)

Beste Regie:
Abi Abassi für "Gräns"
Matteo Garrone für "Dogman"
Samuel Maoz für "Foxtrot"
Pawel Pawilowski für "Zimna wojna"
Alice Rohrwacher" für "Lazarro felice"

Bestes Drehbuch:
Ali Abbasi, Isabella Eklöf und John Ajvide Lindqvist für "Gräns"
Matteo Garrone, Ugo Chiti und Massimo Gaudioso für "Dogman" Gustav Möller und Emil Nygaard Albertsen für "The Guilty"
Paweł Pawlikowski für "Zimna wojna"
Alice Rohrwacher für "Lazarro felice"

Beste Schauspielerin:
Marie Bäumer für "3 Tage in Quiberon"
Halldóra Geirhardsdottir für "Gegen den Strom"
Joanna Kulig für "Zimna wojna"
Bárbara Lennie für "Petra"
Eva Melander für "Gräns"
Alba Rohrwacher für "Lazarro felice"

Bester Schauspieler:
Jakob Cedergren für "The Guilty"
Rupert Everett für "The Happy Prince"
Marcello Fonte für "Dogman"
Sverrir Gudnason für "Borg McEnroe"
Tomasz Kot für "Zimna wojna"
Victor Polster für "Girl"


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.