Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
The Mule - Clint Eastwood
The Mule - Clint Eastwood
© Warner Bros.

Kinocharts international: Clint Eastwood kann es noch

Zensierter "Deadpool 2" erobert chinesische Spitze

An der Spitze der australischen und französischen Kinocharts stand am letzten Wochenende ein 88-Jähriger. Clint Eastwood beweist mit seinem "The Mule", dass er immer noch die Massen anzuziehen vermag. In China erobert mit großer Verspätung eine zensierte Fassung von "Deadpool 2" die Top Ten, während die Türken ihr Herz für Drachenzähmer entdeckten.

Australien
Mit 2,6 Millionen Australischer Dollar debutiert "The Mule" auf dem Premiumplatz. Der US-Kriminalfilm von und mit Clint Eastwood verdrängt "Glass" auf den zweiten Platz. Der US-Thriller mit Bruce Willis steht nach zwei Wochen bei 7 Millionen Dollar. Bronze geht an "How to Train Your Dragon: The Hidden World" ("Drachenzähmen leicht gemacht 3"), der nach vier Wochen den kleinen und großen Zuschauern 20 Millionen Dollar wert gewesen ist, was ihn zum erfolgreichsten Film des Jahres 2019 macht. Auf dem vierten Rang feiert das US-Drama "Green Book" mit Viggo Mortensen und 2,5 Millionen Dollar Premiere. Erfolgreichster Film der letzten Wochen ist "Aquaman" mit 39 Millionen Dollar in fünf Wochen.

China
Mit Sex und Kraftausdrücken haben die chinesischen Zensoren ihre Probleme. "Deadpool" ließen die Behörden gar nicht erst anrufen, und mit einem dreiviertel Jahr Verspätung kommt jetzt "Deadpool 2" in die Filmtheater, allerdings in einer heftig zensierten Fassung. Dennoch waren die Kinogänger neugierig genug und machten den US-Fantasy-Film mit Ryan Reynolds mit 4,6 Millionen verkauften Karten direkt zur neuen Nummer eins im Reich der Mitte. Der heimische Animationsstreifen "Bai she: yuan qi" ("Weiße Schlange") wurde am dritten Wochenende Zweiter und liegt bei 8,6 Millionen Interessierten. Bronze geht an den an seinem vierten Wochenende gestürzten Tabellenführer "Bumblebee". Der US-Science Fiction-Film konnte bis jetzt 29 Millionen Besucher für sich gewinnen, was den Hailee Steinfeld-Streifen zum erfolgreichsten Film des Kalenderjahres 2019 macht.

Frankreich
541 000 Besucher krönen Clint Eastwood als "The Mule" zum Start zum neuen Kinokassenkönig. "Glass" muss die Tabellenführung am zweiten Wochenende abgeben und hat bisher 805 000 Mal die Kinosessel gefülllt. "Green Book" erobert zum Start mit 230 000 Kinogängern Bronze. Erfolgreichster Film der letzten Wochen ist "Aquaman" mit 3,1 Millionen verkauften Karten in sechs Wochen. Erfolgreichster Film des Jahres ist "Creed II" mit 1,4 Millionen Kinogängern.

Großbritannien
"Glass" behauptet am zweiten Wochenende die Kinokassenkrone und hat 6,8 Millionen Pfund umgesetzt. Ebenfalls seinen Rang am gleichfalls zweiten Wochenende verteidigt das heimische Drama "Mary Queen of Scots" mit Saoirse Ronan, das auf 5,0 Millionen Pfund kommt. Neueinstieg dagegen auf dem dritten Platz mit "Vice". Das US-Drama mit Golden Globe-Preisträger Christian Bale enttäuscht indes mit mageren 1,3 Millionen Pfund. Erfolgreichster Film der vergangenen Wochen ist "Mary Poppins Returns" mit 42 Millionen Pfund in sechs Wochen. Erfolgreichster Film des Jahres ist "The Favourite" mit 13 Millionen Pfund.

Italien
Das US-Drama "Creed II" mit Michael B. Jordan boxt sich zum Start ganz nach oben mit 3,7 Millionen Euro. Spitzenreiter "Mia et le lion blanc" muss sich am zweiten Wochenende mit Silber begnügen. Der französische Abenteuerfilm mit Daniah De Villiers steht bei 3,9 Millionen Euro. Auf dem dritten Rang debutiert das britische Drama "The Favourite" mit Golden Globe-Preisträgerin Olivia Colman mit 1,0 Millionen Euro. Erfolgreichster Film der vergangenen Wochen ist "Bohemian Rhapsody" mit 27 Millionen Euro in neun Wochen. Erfolgreichste Filme des Jahres sind gleichauf "Aquaman" und "Ralph Breaks the Internet" ("Chaos im Netz") mit jeweils 10,5 Millionen Euro.

Japan
Der heimische Kriminalfilm "Masukaredo hoteru" ("Maskaraden-Hotel") mit Takuya Kimura kann sich am zweiten Wochenende auf dem Kinokassenthron behaupten und hat bislang 1,9 Milliarden Yen erwirtschaftet, was ihn zum erfolgreichsten Film des Jahres 2019 macht. Dahinter debutiert ein weiterer heimischer Kriminalfilm: "Jûni-nin no shinitai kodomo-tachi" ("Zwölf selbstmörderische Teenager") mit Hana Sugisaki, der 339 Millionen Yen umsetzte. Auf dem dritten Platz liegt das US-Drama "Bohemian Rhapsody" mit Golden Globe-Gewinner Rami Malek, das mit 10 Milliarden Yen in zwölf Wochen der erfolgreichste Film der vergangenen Wochen ist.

Türkei
Neuer Spitzenreiter in der Türkei: "How to Train Your Dragon: The Hidden World" lockt 201 000 kleine und große Zuschauer vor die Leinwände. Die heimische Komödie "Can Dostlar" mit Selim Bayraktar muss den Kinokassenthron am zweiten Wochenende schon wieder räumen und holt Silber. Hier haben bisher insgesamt 669 000 junge und ältere Besucher eine Kinokarte erworben, was den Streifen zum erfolgreichsten Film 2019 macht. Das heimische Drama "Cicero" mit Erdal Besikçioglu holt am zweiten Wochenende Bronze und steht bei 443 000 Interessierten. Erfolgreichster Film der vergangenen Wochen ist das heimische Drama "Bizin Icin Sampiyon" mit 2,3 Millionen Zuschauern in acht Wochen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.