Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Locarno Filmfestival streicht Blake Edwards-Retrospektive

Filmemacher-Erben machen Rückzieher

Ursprünglich haben die Verantwortlichen des Locarno Filmfestivals dieses Jahr eine Retrospektive mit Filmen des 2010 verstorbenen US-Regisseurs Blake Edwards zeigen wollen. Doch nun hat das Festival mitgeteilt, dass das Publikum von 7. bis 17. August keine Streifen wie "Breakfast at Tiffany's" oder "The Pink Panther" sehen wird.

Laut eines Festivalsprechers hat die Erbengemeinschaft Blake Edwards Estate darum geben, die Filme aufgrund "verschiedener Umstände" nicht aufzuführen. Das Festival hat die Retrospektive daraufhin gestrichen und wird sie durch die eigentlich für das kommende Jahr geplante "Black Light" ersetzen, die das internationale afro-amerikanische Kino feiern wird. Die Blake Edwards-Reihe werde man nachholen, "wenn es am besten passt".


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.