Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Harvey Weinstein
Harvey Weinstein
© BANG Showbiz

Prozess gegen Harvey Weinstein verschoben

Staatsanwaltschaft erhebt weitere Anklage

Er kam und ging schnell, und zwischendurch erklärte er sich für "nicht schuldig".

Harvey Weinstein, der auf Kaution in Höhe von 1 Million Dollar auf freiem Fuß ist, hat vor Gericht in New York City Stellung zu einer neuerlichen Anklage wegen Vergewaltigung nehmen müssen. Die Staatsanwaltschaft hat den Fall der Schauspielerin Annabella Sciorra vorgebracht, die im Oktober 2017 im "New Yorker" behauptete, der Produzent habe sie 1993 in seinem Apartement in Manhattan vergewaltigt.

Weinstein kann wegen dieses mutmaßlichen Verbrechens nicht mehr verurteilt werden, da es nach den Gesetzen des Bundesstaates New York verjährt ist. Aber die Staatsanwaltschaft will auf diese Weise Sciorra als Zeugin vorladen, deren Aussage die Behauptung der Anklage untermauern soll, dass es sich bei Harvey um einen Serientäter handelt.

Die neue Anklage, von den Anwälten des 67-Jährigen als "Manöver in letzter Minute" kritisiert, hat den Richter jetzt bewogen, den Beginn des eigentlich für den 9. September angesetzten Gerichtsverfahrens auf Anfang kommenden Jahres zu verschieben.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.