VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Daniel Radcliffe spielt Harry Potter!

Überraschung auf der Zielgraden

Ende letzter Woche waren sich die Auguren noch einig, dass der junge Brite Gabriel Thomson die prestigeträchtige Rolle des Zauberlehrlings Harry Potter in Chris Columbus' Romanadaption "Harry Potter und der Stein der Weisen" übernehmen werde, nachdem es wochenlang zuvor Spekulationen gegeben hatte, Columbus wolle die Romanvorlage amerikanisieren und einen US-Boy für die Titelrolle besetzen. Doch nichts von alledem! "Während wir abwechselnd amüsiert und verwirrt von den Gerüchten über das, was wir machten, wurden, sind wir überglücklich, diesen jetzt endlich ein Ende zu bereiten", meint Produzent David Heyman ("Ravenous") und betont: "Wir sind stets und werden immer dem Buch treu bleiben." Und so überraschte Warner Brothers nach Monaten der Suche auf der Zielgraden alle mit der Bekanntgabe der Hauptrollen für ihre Romanverfilmung. Das Rennen unter Tausenden machte der elf Jahre alte Daniel Radcliffe, der in einer BBC-Verfilmung von "David Copperfield" vergangenes Jahr den jungen David mimte und eine Rolle in dem Pierce Brosnan ("Grey Owl")- Thriller "The Tailor of Panama" von John Boorman ("The General") ergattern konnte. "Harry Potter"-Regisseur Columbus ("Der Zweihundert Jahre-Mann") ist sich sicher, den absolut Richtigen mit Daniel gefunden zu haben: "Wir haben so viele unglaublich talentierte Kinder bei der Suche nach Harry gesehen. Der Auswahlprozess war anstrengend, und es gab Zeiten, da dachten wir, wir würden niemals ein Individuum finden, das den komplexen Geist und die Tiefe von Harry Potter verkörpern könnte. Dann betrat Dan den Raum, und wir alle wußten, daß wir Harry gefunden haben." Auch die Autorin J K Rowling ist voll des Lobes für die Wahl der Filmemacher - was nicht selbstverständlich ist, denn immerhin sorgte ihr Veto gegen Steven Spielbergs ("Der Soldat James Ryan") Vorstellungen für dessen frühzeitigen Ausstieg aus dem Projekt. Nun aber meint Miss Rowling: "Nachdem ich Dan Radcliffes Leinwandtest gesehen habe, kann ich mir nicht vorstellen, daß Chris Columbus einen besseren Harry hätte finden können." Gleichzeitig mit der Vorstellung ihres Harry Potter wurde auch bekanntgemacht, wer die Rollen von Hermione Granger und Ron Weasley spielen wird. Diese Parts gehen an absolute Neulinge, die bisher Erfahrung nur bei Theateraufführungen in ihren Schulen vorweisen können: Die zehn Jahre alte Emma Watson spielt Hermione, und Ron wird von dem ein Jahre älteren Rupert Grint verkörpert. Lorenzo di Bonaventura, der Vorsitzende von Warner Brothers Pictures, glaubt, daß auch hier die richtige Wahl getroffen wurde: "Das sind zauberhafte Rollen, die Art, die es nur einmal im Leben gibt, und sie erforderten talentierte Kinder, die die Magie auf die Leinwand bringen können." Auch Columbus schwelgt: "Ich könnte nicht glücklicher sein, die Arbeit mit solch talentierten und inspirierenden jungen Schauspielern zu beginnen." Aber auf hoher See und vor einer Filmkamera ist man in Gottes Hand: "Ich wünsche Dan, Emma und Rupert ganz viel Glück und hoffe, daß sie genauso viel Spaß bei ihrem ersten Jahr in Hogwarts haben wie ich, als ich es schrieb", ließ Miss Rowling vermelden.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.