VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Daniel Radcliffe (28)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 23. Juli 1989 in Fulham, England
Name: Daniel Jacob Radcliffe
Größe: 165 cm
Augenfarbe: blau
Haarfarbe: braun

Lag auf der Sunday Times Rich List 2006 der jungen britischen Entertainer auf Platz 9, mit einem geschätzten Vermögen von 14 Millionen Pfund

Bildergalerie

Daniel Radcliffe in 'Harry Potter und der Orden des...nix 'Daniel RadcliffeDaniel Radcliffe in 'Harry Potter und der Orden des...enix'Daniel Radcliffe in 'Harry Potter und der Orden des...enix'Daniel Radcliffe in 'Harry Potter und der Feuerkelch'Daniel Radcliffe in 'Harry Potter und der Feuerkelch'

Biographie

Daniel Radcliffe wurde 1989 im West-Londoner Stadtteil Fulham geboren. Er ist das einzige Kind von Alan Radcliffe, einem Literaturagenten und Filmproduzenten, und Marcia Gresham, einer Castingagentin.
Bereits mit fünf Jahren hegte er den Wunsch, Schauspieler zu werden. Drei Jahre später spielte Daniel seine erste Rolle: Im BBC-Zweiteiler "David Copperfield" spielte er die jüngere Version der Titelrolle. Mit dabei war damals auch Maggie Smith, seine späterer "Harry Potter"-Co-Star. 2001 gab er dann sein Kinodebüt: Als Sohn von Jamie Lee Curtis und Geoffrey Rush in "Der Schneider von Panama". Auch in diesem Film spielte ein späterer Harry Potter-Kollege mit, der irische Schauspieler Brendan Gleeson ("Mad Eye Moody").
Im selben Jahr ergatterte auch die Rolle, mit der er sich schon jetzt einen Platz in der Filmgeschichte gesichert hat: Harry Potter, den Zauberschüler aus J.K. Rowlings Fantasy-Bestsellern. Auf "Der Stein der Weisen" (2001) folgten die Romanverfilmungen "Die Kammer des Schreckens" (2002), "Der Gefangene von Azkaban" (2004), "Der Feuerkelch" (2005) und "Der Orden des Phoenix" (2007). Radcliffe und seine Co-Stars haben sich außerdem bereits für die beiden letzten Verfilmungen, "Der Halbblutprinz" und "Deathly Hallows" verpflichtet - wobei letzterer voraussichtlich erst 2010 in die Kinos kommt.
Wenn er nicht gerade in Schottland oder London vor der Kamera stand, besuchte Radcliffe die Prestige-trächtige Sussex House School, eine Institution, die nur Jungen aufnimmt und als Vorbereitung für Elite-Internate wie Eton gilt. Am meisten hat er jedoch von einer Lehrerin am Set gelernt, wie er später in einem Interview kund gab. 2006 schloss er seine schulische Ausbildung mit A Levels ab - Examen, die von den meisten Universitäten als Zugangsvoraussetzung verlangt werden.
Neben der "Harry Potter"-Reihe trat Radcliffe sporadisch auch auf der Bühne und im Fernsehen auf: 2002 feierte er seine Theaterpremiere mit einer Gastrolle in "The Play What I Wrote", unter Regie seines "Harry Potter"-Co-Stars Kenneth Branagh. Im Februar 2007 übernahm er erstmals eine - ziemlich gewagte - Hauptrolle auf der Bühne, im Revival von Peter Shaffers psychologischem Stück "Equus": Radcliffe spielte einen psychisch gestörten Stalljungen mit einer abnormen Fixierung auf Pferde. Zur Entrüstung einiger jüngerer Fans (und vor allem deren Eltern) war Daniel in einer Szene nackt zu sehen. Die Kritiken fielen jedoch äußerst wohlwollend aus.
2006 spielte er außerdem eine Parodie von sich selbst: Daniel Radcliffe als verwöhnter, sexbesessener Halbstarker, in Ricky Gervais' Promi-Satireserie "Extras".



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.