oder
Kokon
Kokon
© Salzgeber & Co. Medien GmbH

TV-Tipp für Dienstag (17.8.): Lena Urzendowsky geht eigene Wege

ZDF zeigt FreeTV-Premiere "Kokon"

"Kokon", ZDF, 23:00 Uhr
Eine introvertierte 14-jährige Berlinerin (Lena Urzendowsky) verliebt sich in eine Mitschülerin (Jella Haase) und beginnt sich von ihrer Clique zu lösen und auf eigenen Pfaden zu wandeln.

Für Regisseurin und Drehbuchautorin Leonie Krippendorff traf es sich im Juli und August 2018 bestens, dass es das Jahr des Endlossommers war. Für die Doppelgeschichte eines Coming of Age und Coming Out passen die sonnentrunkenen und hitzeflirrenden Bilder hervorragend. Gedreht wurde vor Ort in Berlin, und Krippendorff arbeitete hier nach ihrem Erstling "Looping" von 2016 zum zweiten Mal mit Jella Haase zusammen.

Das stimmungsvolle und ruhige deutsche Drama ist überragend gespielt und kam 2020 bei den Kritikern sehr gut an.

Kritiker Jan Felix Wuttig schrieb: "Ein großartiges gespieltes und in mutig-sommerliche Farben gehülltes Comic of Age-Drama, das den unvergleichlichen Vibe des Berliner Kotti auf die Leinwand bringt, mitunter aber auch auf etwas verbrauchte Klischees zurückgreift."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.