oder
Spider Man: No Way Home - Zendaya und Tom Holland
Spider Man: No Way Home - Zendaya und Tom Holland
© Sony Pictures

US-Filmstarts: 2021 geht leise zu Ende

Keine Premieren eröffnen Hattrick-Chance für "Spider-Man: No Way Home"

2021 endet in Nordamerika mit einer der Erfolgsgeschichten dieses erneut von der Pandemie überschatteten Kinojahres: Ohne Neustarts zu Neujahr wird "Spider-Man: No Way Home" mit Sicherheit seinen wohlverdienten Hattrick an der Charts-Spitze feiern und auch als Kinokassenkönig ins Neue Jahr gehen. Mit prognostizierten 52 Millionen Dollar wird der Fantasy-Film mit Tom Holland den Markt in Kanada und den USA wieder beherrschen und sein Gesamteinspiel auf über 600 Millionen Dollar treiben.

Die 500 Millionen Dollar-Marke hat die 200 Millionen Dollar teure Columbia Pictures-Produktion in zwölf Tagen überwunden und ist damit hinter "Avengers: End Game" und "Star Wars: The Force Awakens" der drittschnellste Streifen in dieser Hinsicht. Um in die Allzeit-Top der umsatzstärksten Filme zu gelangen, muss das 27. Marvel-Abenteuer die 608 Millionen von "Incredibles 2" übertreffen, was ihm bereits kommenden Montag gelingen sollte.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.