VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Paul Verhoeven wird schlecht

"Basic Instinct 2"-Drehbuch flog quer durch den Raum

Nachdem sich Sharon Stone bereit erklärt hatte, in der Fortsetzung zu "Basic Instinct" mitzuwirken, wollte auch Paul Verhoeven wieder Regie führen. Bis er das Drehbuch las

Kaum war Paul Verhoeven, der 1992 bei "Basic Instinct" Regie geführt hatte, an Bord der Fortsetzung zu seinem Thriller-Hit, war er auch schon wieder weg. Freimütig gab der Künstler zu, er habe angefangen, das Drehbuch zu lesen, es aber nach dem Studium einiger Stellen ärgerlich durch den Raum gepfeffert. Es sei ihm "schlecht" dabei geworden.

Angeblich beginnt der Film wie der erste mit einem Knalleffekt. Die von Sharon Stone gemimte Catherine Tramell fährt in einem Porsche - in eindeutiger Position mit ihrem Freund. Der Wagen verunglückt, der Liebhaber stirbt, und ein Psychologe wird beauftragt, Miss Tramell mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Während der Regieposten jetzt also wieder vakant ist, will Sharon auf jeden Fall weiter mitmachen und hofft auf einen Drehbeginn Anfang des nächsten Jahres. Für die Wiederholung der Rolle, mit der sie bekannt wurde und von der sie bis heute zehrt, wird die Schauspielerin 15 Millionen Dollar Gage und einen Anteil am Gewinn des Films bekommen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.