VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Qualitätsprüfung

Angelina Jolie kündigt "Tomb Raider 2" an

Es ist keine wirkliche Überraschung: Dem Hit "Tomb Raider" soll eine Fortsetzung folgen. Aber Angelina Jolie - und auch der leidgeprüfte Zuschauer - hoffen auf ein besseres Drehbuch

Von den Kritikern verspottet, vom Zuschauer geliebt: "Tomb Raider" hat sich zu einem internationalen Hit entwickelt und weltweit bis jetzt 200 Millionen Dollar eingespielt. So ist es keine wirkliche Überraschung gewesen, als Hauptdarstellerin Angelina Jolie ("Original Sin") vorgestern den Journalisten am Londoner Flughafen Heathrow verkündete, es werde eine Fortsetzung zu dem Abenteuerfilm geben: "Es sieht so aus, als käme es dazu. Sie schreiben einen neuen. Ich werde wieder Lara Croft sein."

Allerdings stellte die Schauspielerin eine vernünftige Bedingung an die Qualitäten des zweiten Teils und verband indirekt ihre Bereitschaft zum Mitwirken damit: "Wir werden ein einmaliges Drehbuch brauchen, um den ersten Tomb Raider zu übertreffen. Wenn wir es hundertmal besser hinkriegen, wenn wir ein ganzes Bündel neuer Sachen unterbringen, eine völlig neue Sequenz ausdenken, ein großartiges Drehbuch bekommen, mit allem, was niemand je zuvor gesehen hat - dann werden wir ihn drehen."

Bereits im Juni hatte Angelina bei einem Gespräch im Internet Fans gebeten, ihr Ideen für eine Fortsetzung zuzuschicken, was auf hilflosen Ideenmangel der Drehbuchautoren schließen ließ. "Ich finde, es wäre großartig, das Drehbuch auf dem fußen zu lassen, was die Leute Lara Croft tun lassen wollen, und was die Fans wollen", erklärte die 26jährige der "Montreal Gazette". Wenn man das Projekt jetzt anpacke, könne der zweite Teil schon im kommenden Jahr in den Kinos sein.

Ganz aktuell hat Miss Jolie keine Produktion auf ihrem Plan stehen, Anfang des nächsten Jahres ist ihr Mitwirken an dem Paramount-Drama "Beyond Borders" angesetzt. So kann sich die Mimin derzeit anderen Dingen zuwenden. Von London aus ist sie nach Pakistan geflogen, wo sie Flüchtlingscamps besucht und dann vom Flüchtlingskomitee der Vereinten Nationen zu einer Botschafterin ernannt wird.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.