VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Steven Spielberg fängt Leonardo DiCaprio

Meisterregisseur für "Catch Me If You Can" im Gespräch

Das wäre nach der Zusammenarbeit mit Tom Cruise eine noch aufsehenerregendere: Steven Spielberg scheint der Regisseur für Leonardo DiCaprios neuen Film "Catch Me If You Can" zu werden

Vergangenen Monat hat Steven Spielberg ("Der Soldat James Ryan") die Dreharbeiten an dem Science Fiction-Film "Minority Report" beendet, in dem Mega-Star Tom Cruise ("Mission Impossible 2") die Hauptrolle spielt. Jetzt sieht es ganz so aus, als sollte es der Meisterregisseur auch bei seiner nächsten Produktion mit einem Superstar zu tun bekommen.

Spielberg gilt plötzlich in der eigenen Firma DreamWorks Pictures als Erste Wahl für den Kriminalfilm "Catch Me If You Can", für den niemand Anderes als Leonardo DiCaprio ("The Beach") für die Hauptrolle engagiert wurde. Das Projekt sollte eigentlich bereits im Februar begonnen werden und als einer der "Oscar"-Hoffnungsträger von DreamWorks zu Weihnachten in die Kinos kommen. Doch die länger als geplant dauernden Dreharbeiten zum Miramax-Kriminalfilm "Gangs of New York", den Martin Scorsese ("Bringing Out the Dead") mit DiCaprio bis Mitte April in Rom drehte, sorgten für eine Verschiebung der Produktion. Und dafür, dass erst Gore Verbinski ("The Mexican") und dann Lasse Hallström ("Chocolat") den Regieposten verließen. Danach führten DreamWorks Verhandlungen mit Milos Forman ("Der Mondmann") und Cameron Crowe ("Almost Famous").

Doch warum in die Ferne schweifen, wenn DreamWorks-Miteigentümer Spielberg so nah im Haus saß? Jetzt sollen die Dreharbeiten im Januar starten, und "Catch Me If You Can" dann im Herbst nächsten Jahres in die Kinos kommen. Der 54jährige würde sein Werk auch produzieren. "Steven ist ein großer Fan von Catch Me If You Can, seit er das Drehbuch letztes Jahr zum ersten Mal gelesen hat. Seine Arbeit an A.I. und Minority Report ließen es damals nicht zu, dass er sich mit ihm beschäftigen konnte. Aber wir hoffen, dass er diesmal klar Schiff machen und sich dem Film widmen kann", erläutert Walter Parkes, ein DreamWorks-Vorsitzender.

"Catch Me If You Can" basiert auf der Biographie von Frank Abagnale, einer Art Gerd Postel der US-Geschichte, einem Betrüger, der sich schon vor seinem 18. Geburtstag sechs Millionen Dollar durch faule Schecks in allen 50 US-Bundesstaaten und 26 anderen Ländern erschwindelt hatte. Mit 16 Jahren war er 1964 von Zuhause ausgebüchst und stand zwei Jahre später bereits auf der FBI-Liste der meistgesuchten Verbrecher der Vereinigten Staaten. Abagnale war ein Meister der Verstellung und trat in den verschiedensten Masken und Berufen in Erscheinung: Er flog als Co-Pilot für "Pan Am", war Kinderarzt in einem Krankenhaus in Georgia, Assistent eines Staatsanwalts in Louisiana und lehrte als Professor amerikanische Geschichte an einer französischen Universität. Schließlich wurde er vom FBI gefasst. Heute ist Abagnale seit 25 Jahren als Berater beim FBI angestellt und berät Firmen im ganzen Land in Sachen Betrugsvorbeugung. Seine 1980 erschienenen Memoiren wurden bereits 1990 zur Verfilmung erstanden und von Jeff Nathanson ("Speed 2") für die Leinwand adaptiert.

DiCaprio wird den Meisterbetrüger darstellen, während James Gandolfini ("The Mexican") sein Gegenspieler auf Seiten der Bundesbehörde sein wird.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.