VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Roman Polanski nimmt Rache

Regisseur arbeitet wieder als Schauspieler

Roman Polanski wird erstmals seit 1994 wieder vor die Kamera treten. Für seinen Landsmann Andrzej Wajda spielt der Pole in der Theaterstückverfilmung "Die Rache"

Roman Polanski ("Die neun Pforten") ist ein weltbekannter Regisseur, dessen neuestes Werk, das französische Drama "The Pianist", im April seine Premiere feiert. Ab und an ist der Pole aber auch als Schauspieler tätig, und seinem Kollegen Andrzej Wajda ("Fräulein Niemand") ist es nun gelungen, Polanski wieder vor die Kamera zu locken.

Ab dem 8. Februar werden in Warschau die Dreharbeiten zu "Die Rache" beginnen, der auf dem gleichnamigen Theaterstück von Aleksander Fredro basiert. Das Budget wird bei 2,2 Millionen Dollar liegen. Für Wajda ist es ein
"wundervolles Theaterstück. Wie die Worte von Moliere gründet es auf festen und dramatischen Charakteren. Ich glaube, dass es wenige solcher universellen Werke in der polnischen Literatur gibt. Ich dachte sogar daran, ihn in Japan mit Toshiro Mifune in der Hauptrolle zu verfilmen, und habe Die Rache bereits im Theater inszeniert."
Für Polanski ist es das erste Mal seit 1994, dass er wieder als Schauspieler tätig wird. Damals lieferte er sich mit Gerard Depardieu ("Ein Mann sieht rosa") ein Duell in dem italienischen Drama "Eine reine Formalität".



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.