VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Shooter" Keanu Reeves?

Neue Rollenangebote für Reeves, Harris, Winslet und mehr

Neue Projekte für Keanu Reeves, Ed Harris, Kate Winslet, Geoffrey Rush, Will Smith, Nicolas Cage und Courtney Love

Nachdem Keanu Reeves mit "The Matrix" einen Leinwanderfolg feiern konnte, steht ihm der Weg zurück in das amerikanische Mainstreamkino offen. Dem Schauspieler wurde die Hauptrolle in dem Actionstreifen "Shooter" angeboten. Der dreht sich um einen Ex-Scharfschützen, der verständlicherweise herausfinden will, welcher unfreundliche Zeitgenosse ihm einen Mord angehängt hat. Bislang konnte sich Reeves jedoch nicht zu einer Zusage durchringen. Anders hingegen bei dem Independent-Projekt "Driven". Hier wird Reeves als Serienmörder auftreten, der die Polizisten an seinen Fersen ständig austrickst.

Schauspieler Ed Harris ("The Truman Show") wird diesen Monat mit den Dreharbeiten zu seinem Regiedebüt "Pollock" beginnen. In der Verfilmung der turbulenten Biographie des Malers Jackson Pollock wird Harris auch die Hauptrolle übernehmen. An seiner Seite spielt Marcia Gay Harden ("Rendezvous mit Joe Black") die weibliche Hauptrolle, Pollocks Geliebte Lee Krasner.

Kate Winslet und Geoffrey Rush werden möglicherweise gemeinsam in dem Film "Quills" auftreten, einer Verfilmung der Biographie des Marquis de Sade. Winslet ist für die Rolle der Magd des berühmten Erotik-Schriftstellers vorgesehen, während Rush den Marquis höchstpersönlich mimen soll. Joaquin Phoenix überlegt derweil, ob er den Part des Priesters übernehmen soll, der die Anstalt leitet in der de Sade gefangen gehalten wird. Regisseur Philip Kaufman wird den Film inszenieren.

Will Smith und Nicolas Cage werden für die Komödie "I Now Pronounce You Joe and Benny" erstmals gemeinsam vor der Kamera stehen. Die beiden Action-Helden werden darin als Feuerwehrmänner auftreten, die sich heiraten. Laut Drehbuch gibt Smith sein Ja-Wort, um die Kinder seines verwitweten Freundes finanziell abzusichern.

Sängerin und Schauspielerin Courtney Love zieht es nun auch hinter die Kamera. Mit "I Think We're Alone Now" wird sie erstmals einen Film produzieren. Ob sie auch auf dem Regiestuhl Platz nehmen wird, muß Dimension Films, das Studio hinter dem Prodjekt, noch entscheiden. "Ich werde mich richtig ins Zeug legen um diesen Film zu inszenieren, und ich weiß sie werden nein sagen," erklärte Love im Interview mit der New York Times. "Normalerweise bestehe ich einfach auf meinen Willen und bekomme ihn auch. Doch in diesem Fall werde ich zuhören, wenn sie einen rationalen Grund haben."



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.