oder

Tom Hanks in Kurosawa-Remake:

Als Krebskranker in "Ikiru"

Der irische Regisseur Jim Sheridan ("In America") wagt sich an ein Remake von "Ikiru"(1952), einem japanischen Klassiker von Akira Kurosawa

Der irische Regisseur Jim Sheridan ("In America") wagt sich an ein Remake von "Ikiru"(1952), einem japanischen Klassiker von Akira Kurosawa. Tom Hanks ("Terminal") soll die Hauptrolle spielen, berichtet das Branchenmagazin Variety.
Ikuru erzählt die Geschichte eines Bürokraten der niedrigsten Karrierstufe, der nach 30 Jahren im selben Job an Magenkrebs erkrankt. Entschlossen, alles aus seinem verbleibenden Leben herauszuholen, stürzt er sich in einen dekadenten Lebensstil. Bis er feststellt, dass er eigentlich gerne etwas erinnerungswürdiges von sich hinterlassen würde.
Sheridan wird die Geschichte nach New York verlegen. Der Drehtermin steht noch nicht fest.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.