VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Winslet und Depp tauchen ab

Als Sprecher von "Deep Sea 3D"

Die "Finding Neverland"-Stars Johnny Depp und Kate Winslet werden gemeinsam die Narration bei "Deep Sea 3D", einer neuen IMAX-3D-Produktion des Studios Warner Bros., übernehmen

Die "Finding Neverland"-Stars Johnny Depp und Kate Winslet werden gemeinsam die Narration bei "Deep Sea 3D", einer neuen IMAX-3D-Produktion des Studios Warner Bros., übernehmen. "Deep Sea" zeigt die exotischen Bewohner der Meerestiefen, wie zum Beispiel den gigantischen Pazifik-Octopus. Von Howard Hall, dem Regisseur des ersten IMAX-Unterwasser-Abenteuers in 3D, "Into the Deep" (1991), stammen auch die Aufnahmen von "Deep Sea 3D". Den Soundtrack steuert der Komponist Danny Elfman (u.a. "The Simpsons", "Spiderman", "Men in Black", "Good Will Hunting") bei.

Depp (Foto links) hatte in diesem Jahr seine erste reine Sprechrolle, in Tim Burtons "Corpse Bride" sprach er die Hauptfigur Victor Van Dort. Winslet lieh ihre Stimme bereits zwei animierten Figuren - in "Faeries" (1999) und "Eine Weihnachtsmärchen" (2001) - und sogar einer echten Löwin ("Pride", 2004). Zuletzt sprach sie eine Ratte namens Rita in "Flushed Away", der Ende nächsten Jahres in die Kinos kommen soll. Außerdem wird sie in Disneys "Gnomeo und Juliet" einer tragisch verliebten Gartenzwergin ihre Stimme leihen. Wann dieser Film produziert wird, ist jedoch noch offen - geplant ist er seit 2003, 2004 wurde er gecancelt und erst seit Mai diesen Jahres ist das Projekt wieder aktuell.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.