VG-Wort

oder

Die fetten Jahre kommen wieder

Als US-Remake von Brad Anderson

Anderson, der Regisseur von "The Machinist", dreht eine amerikanische Version von Hans Weingartners Drama "Die fetten Jahre sind vorbei"

Brad Anderson, der Regisseur von "Happy Accidents" und "The Machinist", dreht ein Remake von Hans Weingartners "Die fetten Jahre sind vorbei".
Die Handlung spielt in den USA statt in Berlin, behält aber denselben Plot bei: Drei Jugendliche engagieren sich gegen den globalen Kapitalismus und werden dabei aus Versehen kriminell. Anderson schrieb die neue Version des Drehbuchs selbst.
Palmer West und Jonah Smith - das Team hinter "Requiem for a Dream", "Anatomie einer Entführung" und "A Scanner Darkly" - werden den Film produzieren. Wann gedreht wird, ist noch offen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.