VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Bundeswehr erteilt Tom Cruise Drehverbot

Scientology muss Militärstützpunkten fern bleiben

Ein Sprecher der Bundeswehr ließ verlauten, Szenen für "Valkyrie" dürfen nicht in deutschen Kasernen gedreht werden, "wenn Graf Stauffenberg von Tom Cruise gespielt wird, der sich öffentlich dazu bekennt, Scientology-Mitglied zu sein"

Die Bundeswehr verbietet Tom Cruise (44), auf deutschen Militärstützpunkten Szenen für "Valkyrie" zu drehen. Ein Sprecher ließ verlauten, es darf nicht in deutschen Kasernen gedreht werden, "wenn Graf Stauffenberg von Tom Cruise gespielt wird, der sich öffentlich dazu bekennt, Scientology-Mitglied zu sein". Dies wäre nicht mit den Ansehen des Widerstandskämpfers vereinbar. Stauffenbergs ältester Sohn, Berthold Schenk Graf von Stauffenberg (72), bekundete außerdem vor wenigen Tagen, es sei ihm "unsympathisch", dass ein Scientologe seinen Vater spielen werde. Er forderte, Cruise solle "seine Finger von meinem Vater lassen". In Deutschland gilt die Sekte als gefährlicher, totalitärer und auf Profit ausgerichteter Kult, der zudem seit geraumer Zeit vom Verfassungsschutz überwacht wird. Cruise verglich einst in einem Spiegel-Interview Kritik an Scientology mit der Hetze der Nationalsozialisten gegen Juden.
Die Chefin von United Artists, Paula Wagner, teilte heute in einem Statement mit, Cruises persönliche Überzeugungen hätten "absolut keinen Bezug zu Handlung, Themen oder Inhalt des Films. Auch wenn Valkyrie überall auf der Welt gedreht werden könnte, glauben wir, dass nur Deutschland als Drehort der Geschichte wirklich gerecht wird". Außerdem sei "Valkyrie" ein "ein historisch korrekter Thriller", der Stauffenberg "als die heroische und prinzipiengetreue Figur darstellt, die er war". Und: Regisseur Bryan Singer sehe Cruise als "perfekt für diese Rolle" an.
Claus Schenk Graf von Stauffenberg versuchte am 20. Juli 1944, Hitler mit einer Bombe zu beseitigen. "Valkyrie" war Codename der Aktion. Das Attentat schlug fehl und Stauffenberg wurde erschossen. Er war 37 Jahren alt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.